Tanzen: Tanzen ist im BTV eine ganz große Nummer

Tanzen : Tanzen ist im BTV eine ganz große Nummer

Bei der Tanzgala zum 15-jährigen Bestehen der Abteilung zeigen 240 Aktive ihr Können.

In 15 Jahren von zehn auf 240 Mitgliedern: Das ist die Erfolgsgeschichte der Tanzabteilung des Barmer TV, die sich neben dem Basketball inzwischen zur größten in Wuppertals ältestem Sportverein entwickelt hat. Die Idee der Jubiläumsgala war, dass jedes dieser Mitglieder seinen Auftritt erhalten sollte, bei dem nicht der Wettkampfgedanke, sondern der Spaß im Vordergrund stehen sollte. Moderiert vom Vereinsvorsitzenden Ralf Schröder setzten das alle Tänzerinnen und die immerhin sieben Tänzer der Abteilung mit eigens erlernten Choreografien in die Tat um. Das Trainerteam um Abteilungsleiterin Bärbel Schröder hatte mit Liebe zum Detail für jede Gruppe die passenden Musikstücke ausgewählt und in den vergangenen sechs Monate fleißig trainiert. Die Minis im Alter von dreieinhalb bis fünf Jahre wussten mit ihrem Charme die Zuschauer in der voll besetzten Heckinghauser Halle zu verzaubern. Die sechs- bis achtjährigen Kinder setzten bereits schwierigere Choreografien gekonnt um und nahmen stolz den Applaus entgegen. Auch alle anderen Gruppen, ob Teenager oder altersmäßig kurz davor, zeigten sich von einer Seite, die wohl vielen Eltern noch nicht bekannt war. Im zweiten Teil der Jubiläumsveranstaltung wurde das Thema Show und Ballett vertanzt. Bärbel Schröder: „Unsere Wettkampfformationen konnten sich von einer anderen, vielseitigen Seite zeigen und begeisterten das Publikum mit Darbietungen zu Broadway Melodien und Filmmusik.“ So wurden die 450 Zuschauer über drei Stunden bestens unterhalten. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung