Tanja Makaric verpasst über 100 Meter Rücken das Halbfinale

Tanja Makaric verpasst über 100 Meter Rücken das Halbfinale

Wuppertal. Für Nachwuchsschwimm-Ass Tanja Makaric von der SG Bayer Wuppertal sind die Jugendeuropameisterschaften in Poznan vorzeitig beendet. Nachdem sie durch eine Erkrankung geschwächt am Mittwoch bereits über 200 m Rücken im Vorlauf ausgeschieden war, verpasste sie am Samstag auch über 100 Meter Rücken das Halbfinale.

In der für sie schwachen Zeit von 1:05,39 Minuten erreichte sie im Vorlauf Platz 19. Das hätte zwar theoretisch für die Halbfinals der besten 20 gerreicht, doch pro Land dürfen dort nur zwei Schwimmerinnen an den Start gehen. Und die Deutschen Laura Riedemann und Sonnele Ötztür waren deutlich schneller gewesen als die 16-jährige Wuppertalerin. Auch einen Platz in der deutschen Lagenstaffel, den sie sich erhofft hatte, konnte Makaric damit abschreiben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung