SV Bayer Wuppertal gewinnt in der heimischen der Bayer-Halle

Hallenfußball : SV Bayer gewinnt in der heimischen Bayer-Halle

Die Gastgeber setzen sich beim Hallenturnier um den Günter Taudien Gedächtnispokal im Finale gegen die Zweitvertretung der SSVg Velbert durch.

In den vergangenen Jahren hatten die Fußballer des SV Bayer als Gastgeber das Günter Taudien Gedächtnispokals meist schon früh die Segel streichen müssen, doch an diesem Samstag war das anders. Der Tabellenführer der Kreisliga-A überstand die spannende Vorrunde, siegte auch im Halbfinale durch ein Tor von Umut Satilmis kurz vor Schluss mit 1:0 gegen den SC Sonnborn und setzte sich dann im Finale gegen die SSVg Velbert II mit eben diesem Ergebnis durch. Den goldenen Treffer erzielte Sebastian Jansen.

Titelverteidiger TSV Ronsdorf, vor einer Woche noch Sieger der Stadtmeisterschaften in der Uni-Halle, schied in der Vorrunde aus. Nur ein Tor fehlte den Zebras zum Einzug ins Halbfinale. Entscheidend war die letzte Vorrundenpartie gegen Gastgeber SV Bayer. Bayer gewann mit 3:1, kam dadurch genauso wie der TSV Ronsdorf auf neun Punkte aus fünf Partien, hatte aber durch den Sieg mit zwei Toren Unterschied das knapp bessere Torverhältnis. Gruppensieger war die Zweitvertretung der SSVg Velbert mit zwölf Punkten.

In der anderen Gruppe sammelte Kreisligist SC Sonnborn als Sieger der Vorrunde sogar 13 Zähler. Es folgte Bezirksligist FSV Vohwinkel.

Im zweiten Halbfinale gewann dann die Velberter Zweitvertretung mit 1:0 gegen den FSV, der sicherte sich im Neunmeterschießen um Platz drei gegen den SC Sonnborn den Platz auf dem Treppchen sicherte. Den entscheidenden Strafstoß zum 5:4 versenkte Tarkan Türkmen.

Bester Turnierschütze wurde der Ex-Wuppertaler Mirza Mujkanovic vom ASV Mettmann. Zum besten Torwart wurde Pascal Peinecke vom Sieger SV Bayer gekürt.

Bei der Siegerehrung gab es einen kleinen Eklat. Der Turnierzweite SSVg Velbert trat dazu nicht an, aus Protest dagegen, dass die Uhr nicht angehalten worden war, als die Velberter in de letzten Sekunden des Finales einen Freistoß erhalten hatten.

(lars)