Südwest Baskets können diesmal mit Größe überzeugen

Basketball : Südwest Baskets können mal mit Größe überzeugen

Basketball: Schlappen für beide BTV-Teams.

Damen Regionalliga, Barmer TV - Dragons Rhöndorf 47:65. Mit Minikader ohne  Miri Januszok (Gehirnerschütterung) und Janine Baumgartner (Magenprobleme) kassierten die BTV-Damen die nächste Niederlage. „Die Verteidigung war von Anfang an in Ordnung“, hob Trainer Sascha Butgereit hervor. Leider sei die Offense bis auf das dritte Viertel miserabel gewesen. Positiv nannte Butgereit Brigitte Schäfer, die trotz Knieproblemen voll überzeugt habe und die junge Aufbauspielerin Alexandra Disterhoft, deren Talent öfter aufblitzte.
BTV: Disterhoft (2); Rose, Ehlert (10), Cabadakis, Schäfer (7), Butgereit (10), Arnold (5), Goeßmann (8), Döring (5).
Viertel: 8:13, 8:18, 22:17, 9:17.

2. Regionalliga Herren, Barmer TV - Adler Frintrop  67:82. Gegen den Tabellenführer hätte es schon einer außergewöhnlichen Leistung des BTV bedurft, um etwas holen zu können. „Dafür hatten wir nicht genug Qualität, wir haben nicht als Team gespielt“, kommentierte BTV-Trainer Cem Karal die nicht unerwartete Niederlage. Die schnelle 8:0-Führung war ebenso schnell wieder weg, und danach lief man nur noch einem Rückstand hinterher.

BTV: Aeraki (2), Jäger (5), Neitzel (5), Vaitkus (8), Dahlhaus (11), N’Jai (14), Walter (18), Haupt (4), Tünneßen, Freitag.

Viertel: 16:22, 16:19, 17:20, 18:21

Südwest Baskets Wuppertal - Kamp-Lintfort 73:70. Südwest sorgte für das positive Ergebnis des Wuppertaler Regionalliga-Trios. Während Kamp-Lintfort ohne ihre beiden Größten anreiste, konnte Südwest fast mit voller Kapelle spielen. Matchwinner waren die Center Brahim Azzouz und Abdi Abdiwahid mit zusammen 39 Zählern. Südwest kam schwer ins Spiel, verlor dann auch noch Manuel Keßen mit Verdacht auf Bruch des Fußgelenks. Doch  mit einem 8:0-Start im zweiten Viertel kam SW zurück und hatte in der spannenden Schlussphase auch etwas Glück.  

SW: Lovric (5), Urspruch (6), Nickel (2), Pook (5), Prahm (2), Cox (4), Zraychenko (7), Abdiwahid (15), Azzouz (24), Ekong (1), Ferreira (2), Keßen. gh

Viertel: 12:20, 23:17, 19:18, 19:15

(gh)