1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Südhöhenturnier: Vollblut-Techniker nur an der Bande

Südhöhenturnier: Vollblut-Techniker nur an der Bande

Luciano Velardi freut sich auf das Südhöhen-Turnier.

Cronenberg. „Bei mir spielen diejenigen, die Lust auf die Halle haben. Und wenn der Spaß dabei ist, dann wird sich auch der Erfolg einstellen“, sagt Luciano Velardi, seines Zeichens Trainer des derzeit arg gebeutelten Bezirksligisten SSV Sudberg, der diesen Samstag und Sonntag ab 16 Uhr zum 25. Südhöhenturnier in die Alfred-Henckels-Halle einlädt.

Spaß hat der kleine zur Rundlichkeit neigende 32 Jahre alte Vollblut-Techniker selbst oft genug — zuletzt vor einem Jahr als Ronsdorfer „Zebra“ — beim Südhöhen-Turnier gehabt, allerdings in den Trikots des TSV Ronsdorf und des SC Cronenberg, und den Hans-Löhdorf-Gedächtnis-Pokal durfte er auch schon in die Höhe stemmen.

Doch diesmal wird er nur außen an der Bande stehen und darauf achten, dass seine Jungs als Gastgeber so weit wie möglich kommen. Ob es ihn nicht auch in den Füßen juckt, mal wieder auf engstem Raum die Gegner zu düpieren und den Beifall der Fans einzuheimsen? „Nein, im Moment überhaupt nicht. Da denke ich in erster Linie an den Klassenerhalt, der natürlich absoluten Vorrang auch vor unserem Hallenturnier hat“, so der beruflich als Kaufmann tätige Coach, der in der Bezirksliga nicht das Ziel seiner noch jungen Trainer-Karriere sieht.

„Wichtig ist mir, dass sich keiner verletzt“, sagt Velardi und setzt Prioritäten. Da könnte ein „interner Vergleich“ gegen die ebenfalls in der gleichen Gruppe antretende zweite Mannschaft des SSV allerdings kontraproduktiv sein. „Das hoffe ich allerdings nicht. Wir haben zu unserer Zweiten ein gutes Verhältnis, und da erwarte ich auch im direkten Aufeinandertreffen einen respektvollen Umgang miteinander.“ Außerdem möchte man sich ja nach dem Turnier (Finale am Sonntag um 21.40 Uhr) noch beim traditionellen Treff im „Dorper Fässchen“ auf der Hauptstraße gesund und munter begegnen. „Von dieser Tradition weiß ich noch gar nichts“, ist da der junge Trainer-Novize erstaunt. Aber seine blau-schwarzen Jungs werden ihm da schon den richtigen Weg weisen.

“ Von den Spielen des Südhöhenturniers berichtet wz-sportplatz.de, das neue Fußballportal der Westdeutschen Zeitung, live.