Fußball-Kreisliga: Sudberg springt aus der Abstiegszone

Fußball-Kreisliga : Sudberg springt aus der Abstiegszone

Fußball-Kreisliga: Germania steht dicht vor dem Aufstieg.

SF Dönberg - SSV Germania 1:5 (0:1). Schon in zwei Wochen könnten die Germanen den Bezirksliga-Aufstieg perfekt machen. „Das war eines unser besten Rückrundenspiele, das Ergebnis geht so in Ordnung“, freute sich Trainer Damian Schary. Mirza Mujkanovic (2), Gianluca Lio, Mario Filaj und Hendrik Hoffmann trafen. Der neue SFD-Trainer Güney Kocaman meinte: „Ich bin trotz der Niederlage guter Dinge, dass wir uns in den nächsten Spielen noch mutiger und zielstrebiger präsentieren werden.“

TSV Ronsdorf II - TSV Union 1:3 (1:0). Trotz früher Führung durch Marc Morsbach unterlagen die Zebras. „Wir hatten sieben Spieler aus der U 19 dabei und immerhin starke 20 Anfangsminuten“, so TSV-Trainer Andreas Lischke. Sein Gegenüber Marcus Scholz, freute sich über drei wichtige Zähler. „Ich bin stolz auf die Jungs, das war kämpferisch klasse.“ Tore Union: Rodrigue Deadwood (2) und Mustafa Sungur.

SV Heckinghausen - SV Bayer 5:1 (1:1). „Trotz zahlreicher Ausfälle haben wir die Partie kontrolliert und dominant gespielt“, war SVH-Trainer Aleksandar Dojcinovic zufrieden. Roland Saliji, Murat Yavuz (je 2) trafen für den SVH, Tim Dombrowski unterlief ein Eigentor. „Ich nehme die Niederlage auf meine Kappe, wir hatten die falsche, taktische Ausrichtung“, war Bayer-Trainer Luciano Velardi selbstkritisch.

FSV Vohwinkel II - TSV Beyenburg 1:3 (0:1). Durch einen Dreierpack von Jannis Hinze siegte der TSV bei den Füchsen. FSV-Trainer Daniel Dittrich meinte: „Eine unterirdische Schiedsrichterleistung. Vom Engagement kann ich meinen Jungs keinen Vorwurf machen.“ Viktor Baudenbacher erzielte den Füchse-Treffer.

BV 1885 Azadi - SC Velbert II 3:0 (1:0). Mit seinen Saisontoren 26 bis 28 sicherte Mirkan Demirkaya Azadi drei wichtige Punkte. Interimstrainer Gökhan Güner: „Wir sind super glücklich, jetzt wollen wir endlich da unten rauskommen.“


Einigkeit Dornap - Viktoria Rott 3:0 (0:0). „Wir haben uns gut verkauft und erst spät die Gegentore kassiert“, war Pascal Sack mit der Leistung der Gäste nicht unzufrieden. Knackpunkt war eine Rote Karte 20 Minuten vor Schluss. In Überzahl traf Dornap dann drei Mal.

Türkgücü Velbert - Grün-Weiß 1:1 (1:1). Die Oberbarmer holten einen Punkt, der in der Endabrechnung noch wichtig werden könnte. Maurice Schaumburg hatte seine Mannschaft schon nach zwei Minuten in Führung gebracht. In einem unterhaltsamen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten ging das Remis in Ordnung.

FC 1919 - Rot-Weiß Wülfrath 0:1 (0:0). Der Abstieg ist für 1919 nicht mehr zu verhindern, dennoch ging man mit gutem Gefühl aus der Partie gegen Wülfrath. „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt.“ sagte 1919-Kapitän Janes Boock.

SSV Sudberg - Langenberger SV 3:1 (1:0). Beim wichtigen Sudberger Heimerfolg erzielten Pierre Stein (2) und Kevin Lohmann die Tore. „Ein Arbeitssieg für uns, es war Abstiegskampf pur.“, sagte SSV-Trainer Marius Korpilla. Seine Mannschaft sprang auf einen Nichtabstiegsplatz. mkp

Mehr von Westdeutsche Zeitung