1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Stojanovic rettet SGW einen Punkt

Wasserball : Stojanovic rettet SGW einen Punkt

Wasserball-Ass trifft beim 12:12 in Lünen sieben Mal.

Einen Punkt brachte die Wasserball-Startgemeinschaft von Wasserfreunde und dem SC Solingen in der 2. Bundesliga vom SV Lünen 08 mit. Am Ende einer ausgeglichenen Partie stand es 12:12. Geprägt war die Begegnung im kleinen Becken des Lippebades durch harten körperlichen Einsatz auf beiden Seiten. Die SGW ließ sich aber zu keiner Zeit davon beirren und zeigte sich alles in allem sehr diszipliniert. Wasserfreunde-Wasserballwart Martin Kraus, der das Team für den in Urlaub befindlichen Trainer Steffen Ingignoli betreute, war mit dem einen Punkt nicht ganz zufrieden, obwohl die Bergischen durchaus ein gutes Spiel lieferten. „Nachdem wir eine Minute vor dem Ende noch 12:11 geführt hatten, kassierten wir wegen eines Deckungsfehlers noch den Ausgleich. Das hätte nicht passieren dürfen“, haderte Kraus. Dass zumindest ein Punkt mit ins Bergische Land genommen werden konnte, hatte die SGW in erster Linie Jure Stojanovic zu verdanken, der sieben Tore erzielte. Für die restlichen Treffer sorgten Cristian Offermann, Mats Kunz, Corvin Stiebing und zweimal Lukas Fürth. pek

SGW: Burgsmüller, Jannis Quell,  Offermann (1 Tor), Finn Quell, vom Bauer, Beckmann, Pogrebinski, Hebbecker, Kunz (1), Fürth (2), Stojanovic (7), Stiebing (1).