Starker TSV Beyenburg gewinnt beim Tabellenführer

Starker TSV Beyenburg gewinnt beim Tabellenführer

Fußball-Kreisliga A: Sonnborn verliert erstmals.

ASV Mettmann II - SC Sonnborn 3:1 (0:0). Erste Saisonniederlage für den SCS. Nach der Führung durch Nabil Aouni verschossen die Gäste gleich zwei Elfmeter und stellten fortan das Fußballspielen ein. Die Gastgeber rochen Lunte, der SCS lud sie zum Tore schießen ein. „Wir sind in einem Loch, so reicht es nicht“, sagte Torhüter Dennis Schworm. Türkgücü Velbert - TSV Beyenburg 1:3 (1:1). Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Beyenburger beim Tabellenführer. Türkgücü wurde im Verlauf der zweiten Hälfte offener, was Beyenburg in Person von Marc Schmidt (71.) und Oliver Czempiel (77.) bestrafte. Schmidt erzielte auch schon den 1:1-Ausgleich.

SV Bayer - FSV Vohwinkel II 2:5 (1:3). Ausgerechnet gegen seinen alten Verein misslang das Debüt von Bayers neuem Trainer Sascha Schulz. Das lag vor allem an der schwachen ersten Hälfte der Gastgeber. Nach der Pause machte Bayer Druck, kassierte dann aber das 1:4. Matchwinner für den FSV war Sandro Avanzato mit drei Treffern. Viktor und Maxim Baudenbacher trafen ebenso, die Bayer-Tore erzielten Daniel Cetojevic und Tobias Orth. Viktoria Rott - BV 1885 Azadi 4:1 (2:1). Ein etwas überraschender, aber verdienter Sieg für Rott im Aufsteigerduell. Nach frühem Rückstand (Mirkan Demirkaya) zeigten die Gastgeber eine tolle Reaktion. Spielertrainer Pascal Sack (2), Athanassios Bampakos und Serkan Baydar trafen. FK Jugoslavija - SSV Germania Spielabbruch beim Stand von 1:4. Weil ein Spieler der Gastgeber kurz vor Schluss die Rote Karte sah und den Ball anschließend dem Schiedsrichter ins Gesicht warf, brach der die Partie ab. Beide Teams sahen den Abbruch als überzogen an. Die Germanen hoffen, dass die Partie nicht wiederholt wird. Langenberger SV - FC 1919 4:2 (2:0). Verdiente Niederlage für 1919, die in Halbzeit eins gegen energische Gastgeber Glück hatten, nicht schon aussichtslos zurückzuliegen. Die zweite Hälfte war zwar besser, aber insgesamt zu wenig. Jan-Niklas Pilder und Sebastian Harks trafen für den FC. TSV Gruiten - SF Dönberg 0:4 (0:1). Ein souveräner und nie gefährdeter Auswärtssieg gelang den Dönbergern beim Aufsteiger. Das Ergebnis ging aufgrund der Anzahl an eigenen Torchancen in Ordnung. Tore: Mirza Mujkanovic, Mike Maron, Bastian Heitmann, Maris Jeuter SC Velbert II - TSV Einigkeit Dornap-Düssel 5:0 (2:0). „Keine Ordnung, wenig Zweikampfgewinne gegen einen guten Gegner“, beurteilte Dornap-Coach André Fischer den schwachen Auftritt seiner Mannschaft, die zum Ende hin unterging und völlig verdient unterlag. TFC Wuppertal - TSV Ronsdorf II 0:9 (0:5). Gegen den stark ersatzgeschwächten TFC war der Sieg der Ronsdorfer Zweitvertretung zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die Tore für die Zebras erzielten Dennis Rau (2), Firat Sener (2), Leon Brieda, Lukas Hannig und Rodolfo Marangi. Hinzu kamen zwei Eigentore des TFC. mkp