Starke Leistungen auch auf fremden Kegelbahnen

Geländelauf : Sportkeglerinnen spielen stark in der 1. Liga auf

Die Damen der KSF 62 Wuppertal liegen nach fünf Spieltagen auf dem dritten Platz.

Den Sportkeglerinnen der KSF 62 Wuppertal gelang ein toller Start in die Bundesliga-Saison. Nach fünf Spieltagen, davon drei Auswärtsspiele, steht das Team auf dem dritten Platz.

Am ersten Spieltag der Kegel-Bundesliga waren die Damen des KSC Dilsburg im Rainbow-Park zu Gast. Die Wuppertalerinnen gaben keinen der möglichen drei Punkte aus der Hand und feierten einen optimalen Saisonstart. Mit einer Holzzahl von 5058 zu 4801 Holz wurde Dilsburg besiegt. Beste Spielerin im Team der KSF 62 war Sylvia Cornelius mit sehr guten 899 Holz.

Die Niederlage zu vermeiden, war das Hauptziel am zweiten Spieltag, als der Topfavorit auf die Deutsche Meisterschaft, KF Oberthal, nach Wuppertal kam. Von Anfang an war das Spiel auf absolutem Topniveau. 2:1 (5090:5029 Holz) hieß es für die KSF 62. Beste Spielerin war Corinna Ifland mit 868 Holz.

An Spieltag drei ging es nach Remscheid. Mit 5086 Holz für Remscheid zu 4998 Holz für Wuppertal lautete das Endergebnis 1:2. Beste Spielerin hier war Sylvia Cornelius mit 871 Holz.

Mit ordentlich Selbstvertrauen reiste die Mannschaft am vierten Spieltag nach Herne. Auch hier zeigten die Damen der KSF 62 Wuppertal ihre tolle Form und holten einen weiteren wichtigen Auswärtspunkt. 1:2 Punkte; 4773:4719 Holz. Beste Spielerin war Sarah Ziemke mit 819 Holz. Ein 1:2 gab es auch bei der SG Aachen-Knickertsberg. Beste Wuppertalerin war Corinna Ifland mit 862 Holz.

(Red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung