SSV Germania sichert sich erneut den WZ-Pokal

SSV Germania sichert sich erneut den WZ-Pokal

Tischtennis: Klarer Final-Erfolg gegen die TTF Schwelm.

<

p class="text">

Der SSV Germania hat seinen Titel aus dem Vorjahr souverän verteidigt. Das junge Team aus NRW-Liga- und Landesligaakteuren hatte im Finale des WZ-Tischtennispokals beim 8:3 gegen den Bezirksliga-Vizemeister TTF Schwelm nur zeitweise Probleme. „Natürlich waren wir Favorit, aber die Schwelmer verkauften sich sehr ordentlich“ sagte Germania-Sportwart Bernd Höhle anerkennend. Und das ließen die Hausherren den scheinbar übermächtigen Gegner gleich in den ersten beiden Einzeln spüren. Zunächst musste überraschend Felix Schlüter im Entscheidungssatz gegen Nicolas Bonk die Segel streichen, dann unterlag auch noch Tobias Klinke dem bärenstarken Alen Selimovic in vier Sätzen. Die Schwelmer gingen sogar mit 3:2 in Führung, als Jan-Raul Schmitt mit druckvollem Spiel Arne Meier in drei Sätzen in Schach hielt. Doch damit hatte der Außenseiter sein Pulver verschossen. Ganze vier Sätze überließ der alte und neue Pokalsieger seinem Gegner noch, auch wenn die Schwelmer oft nah dran waren an einer weiteren Überraschung. „Christian Mauersberger war heute mit sensationellen Ballwechseln erste Sahne. Aber es war auch insgesamt ein guter Tischtennisabend. Schade war die Überschneidung mit dem Bayern-Spiel“ resümierte Höhle. ct