1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

SSG Wuppertal trauert um Kurt Pannes

Nachruf : SSG Wuppertal trauert um Kurt Pannes

Der langjährige ehemalige Oberturnwart der Barmer TG starb im Alter von 95 Jahren.

Generationen von jungen Sportlern hat Kurt Pannes das Einmaleins des Turnens beigebracht. Jetzt ist der ehemalige Oberturnwart der Barmer TG im Alter von 95 Jahren gestorben. Die SSG Wuppertal, Fusionsverein aus BTG, TSV Wuppertal und TV Friesen hat dazu folgenden Nachruf veröffentlicht:

Am 24. April 2020 verstarb nach einem langen, erfüllten, schaffensreichen und bis zuletzt selbstbestimmten Leben unser Mitglied Kurt Pannes. Er blieb dem Verein treu, auch nach der Fusion von BTG, TV Friesen und TSV Wuppertal. Er half damals noch aktiv beim Umzug der Geschäftsstelle des neuen Vereins in die Fuchsstraße 2017 mit und war bis zuletzt im Ältestenrat aktiv.

Kurt Pannes, geb. am 10. Februar 1925, verstorben im Alter von 95 Jahren war seit Oktober 1933 Mitglied der BTG 1863. Kurt war bis zu seinem Tode ein lebendiges Beispiel gelebten Sportgeistes hinsichtlich seines Engagements im Vereinsleben. So war er ab 1963 Männerturnwart in der Sparte Handball/Großfeld und ab 1972 Oberturnwart und Jugendwart bzw. Schülerwart der BTG bis 1989.

Bereits 1988 im Alter von 63 Jahren wurde Ihm die Ehrenmitgliedschaft in der BTG übertragen. 1993 erhielt er den Ehrenring der BTG für sein langjähriges Wirken im Verein. Dennoch engagierte er sich weiterhin von 1990 bis 1995 , immerhin im Alter von 70 Jahren als Abteilungsleiter in der Sparte „Sport mit Älteren. So ist es nicht verwunderlich, dass er auch mit der Ehren-Medaille des Westdeutschen Handball-Verbandes geehrt wurde.

Kurt Pannes war Mitglied der „BTG-Männerriege“ aktiver Turner, Handballer, Prellballspieler und Organisator zahlreicher Vereinsfahrten.

Er stand für das zwischenmenschliche Leben in der Sportgemeinschaft. So lud er auch gerne interessierte Nichtmitglieder dazu ein.

Es ist nicht verwunderlich, dass er durch sein großes soziales Engagement Öffentlichkeit erreichte und in Folge am 9. April 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde.

Selbst nach dem Zusammenschluss der Vereine BTG, TSV und TV Friesen zur SSG Wuppertal unterstützte er als Mitglied des Ältestenrats erforderliche Entscheidungen für die Neuausrichtung der SSG Wuppertal. Am 10.Februar 2020 konnten wir Kurt Pannes trotz eines gerade erlittenen Unfalls noch zum 95.Geburtstag gratulieren. Gerne hätte die SSG Wuppertal Kurt in der anstehenden Mitgliederversammlung im März 2020 für sein fast lebenslanges Wirken gedankt. Leider ist dies sowie die Teilnahme an der Beisetzung wegen der Corona-Krise nur eingeschränkt möglich.

So werden die Mitglieder der SSG Wupprtaler in einer nächsten Mitgliederversammlung Kurt Pannes gemeinsam gedenken. Unsere Anteilnahme gilt seinen Hinterbliebenen.