1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Springermeeting: Sokolowskij wieder Favorit

Springermeeting: Sokolowskij wieder Favorit

Am Freitag Abend (18 Uhr) liegt in Heckinghausen die Latte wieder hoch. Stabhochspringerin Anna Battke hat abgesagt.

<

p class="text"><strong>Wuppertal. Aufatmen bei den Organisatoren des Internationalen Springermeetings um den Hako-Cup in der Heckinghauser Halle: An der 21.Auflage der beliebten Veranstaltung (Freitag ab 18Uhr) wird auch Eike Onnen teilnehmen können. Beim Aushängeschild der deutschen Hochsprung-Szene (Platz sieben bei der WM 2007) zwickt zwar die Wade, dennoch kommt der Hannoveraner mit seiner Trainerin, die auch seine Mutter ist, nach Heckinghausen. "Darüber sind wir natürlich sehr froh. Wenn er kommt, dann wird er sich auch richtig präsentieren", sagt Birger Hense, der zusammen mit seinem Bruder Torben erstmals verantwortlich für die Organisation zeichnet.

Dagegen wird Hochspringerin Hannelore Desmet (Niederlande) ihren Titel in Heckinghausen nicht verteidigen. Sie sagte genauso ab wie Stabhochspringerin Anna Battke (Mainz).

Eine Änderung im Zeitplan gibt es: Der Stabhochsprung-Wettbewerb der Frauen beginnt erst um 18.45 Uhr.

Eintrittskarten gibt es zum Preis von acht beziehungsweise fünf Euro an der Abendkasse.