Jugendfußball: Spitzenspiel für die WSV-U19 in Duisburg

Jugendfußball : Spitzenspiel für die WSV-U19 in Duisburg

Auf die Wuppertaler Niederrheinliga-Teams warten schwere Aufgaben.

Einen dicken Brocken auf dem Weg zum Bundesliga-Aufstieg möchten die U 19-Fußballer des Wupertaler SV am Sonntag (11 Uhr) beim FSV Duisburg aus dem Weg räumen. Die Gastgeber haben einen guten Lauf und sind als Tabellenvierter mit sechs Punkten Rückstand ein erstzunehmender Gegner für das Team von WSV-Trainer Pascal Bieler. „Meine Jungs sind heiß und wissen, was am Sonntag auf dem Spiel steht. Es sind nur noch acht Spiele zu absolvieren und wir möchten möglichst lange Tabellenführer bleiben“, sagt Bieler. Personalprobleme habe er nicht.

A-Junioren, Cronenberger SC – TSC Meerbusch. Am Sonntag (11 Uhr, Horst-Neuhoff-Sportplatz) trifft die U19 des Cronenberger SC auf den TSV Meerbusch. Die Gäste spielen eine für ihre Verhältnisse schwache Saison. Der CSC tritt in Bestbesetzung an und hofft auf eine gute Tagesform.

B-Junioren MSV Duisburg U16 – WSV. Auf einen tiefstehenden jungen Nachwuchs des MSV Duisburg wird die U17 des Wuppertaler SV am Sonntag (11 Uhr) treffen. „Wir müssen geduldig sein und Fehler in der Vorwärtsbewegung zu vermeiden“, sagt Axel Kilz, der Trainer des souveränen Tabellenführers vor dem schweren Spiel. Der knappe 1:0-Hinspielsieg habe gezeigt dass der MSV eine kämpferisch starke Mannschaft stellt und dem WSV alles abverlangen werde. Personell hat Kilz die Qual der Wahl. Der gesamte Kader steht zur Verfügung.

C-Junioren SG Essen-Schönebeck – WSV. Nach der unglücklichen 3:4-Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Ratingen steht die U15 des WSV am Samstag (15 Uhr) in Essen schon unter Druck. Sechs Punkte hat der WSV Rückstand auf den vierten Tabellenplatz, der die direkte Qualifikation für die Niederrheinliga in der nächsten Saison bedeutet. Mit einem Sieg in Essen will das Team von Trainer Ferdi Gülenc neues Selbstvertrauen für den Saisonendspurt tanken.

(toto)
Mehr von Westdeutsche Zeitung