1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Fußball-Kreisliga A: Sonnborn siegt und verteidigt die Tabellenführung

Fußball-Kreisliga A : Sonnborn siegt und verteidigt die Tabellenführung

Fußball-Kreisliga A: Erster Saisonsieg für Aufsteiger Rott.

Wuppertal. SC Sonnborn - TFC Wuppertal 3:1 (2:0). Der Tabellenführer gewann verdient, auch wenn er kein Offensivfeuerwerk abbrannte. Aus einer sicheren Defensive heraus erzielten Mirko Sosnowski, Matthias Roth und Nabil Aouni die Tore. Der TFC, der kaum einmal Möglichkeiten hatte, kam spät durch Emre Kahraman zum Ehrentreffer.

SSV Germania - FSV Vohwinkel II 1:1 (0:1). Die Gäste rüsteten ordentlich mit Spielern aus der Oberliga-Mannschaft auf (u.a. Dustin Kinkler und Andreas Seemann). Auch deshalb war Germanen-Trainer Björn Joppe mit dem Punkt zufrieden. Die Gastgeber ließen wenig zu und hatten auch Möglichkeiten auf den Sieg. Die Punkteteilung ging aber in Ordnung. Andreas Seemann und Felix Isenberg trafen.

FC 1919 - SF Dönberg 0:2 (0:1). Die stark ersatzgeschwächten Dönberger fuhren etwas glücklich einen Dreier auf der Eschenbeek ein. Die Gastgeber hatten zu Hauf Möglichkeiten, scheiterten unter anderem am Aluminium. Ein Punktgewinn wäre für 1919 durchaus verdient gewesen. Nils Ufermann und Mirza Mujkanovic trafen für Dönberg.

TSV Beyenburg - SV Bayer 4:0 (3:0). Beyenburg hatte gegen schwache Gäste insbesondere in der ersten Hälfte leichtes Spiel, als Oliver Czempiel (2) und Matthias Brand, der später noch ein Tor nachlegte, trafen. „Ein völlig verdienter Sieg von Beyenburg und eine chaotische erste Hälfte von uns“, bilanzierte Bayers sportlicher Leiter Peter Jansen.

BV Azadi 1885 - FK Jugoslavija 2:0 (1:0). Torjäger Mirkan Demirkaya entschied ein spannendes Duell mit seinen zwei Toren (41. und 89.) für den Aufsteiger. FKJ-Trainer Dado Knezevic war mit dem Auftritt seiner Jungs in seinem ersten Spiel trotzdem zufrieden. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt, Glückwunsch dennoch an Azadi.“

TSV Ronsdorf II - SC Velbert II 2:4 (1:2). Trotz eines Doppelpacks von Leon Breda musste sich die Ronsdorfer Reserve dem Tabellendritten geschlagen geben. Beide Mannschaften hatten gute Tormöglichkeiten, am Ende gewann das cleverere Team. Ronsdorfs Torhüter Marcus Klewer erwischte einen starken Tag.

Viktoria Rott - Langenberger SV 2:1 (0:0). „Ich hoffe, wir sind jetzt in der Liga angekommen“, sagte Rotts erleichterter Trainer Pascal Sack nach dem lang ersehnten ersten Saisonsieg. Den ebnete Anastasios Skandalis mit einem Doppelschlag nach der Pause. Der Sieg der defensiv stabilen Gastgeber ging völlig in Ordnung.

TSV Einigkeit Dornap - TSV Gruiten 7:0 (3:0). Gegen den Aufsteiger gelang Dornap zumindest vom Ergebnis her ein ungefährdeter Sieg. Trainer Andre Fischer war aber besonders mit der Anfangsphase, in der die Gäste hätten in Führung gehen müssen, unzufrieden. „Anschließend wurden wir aber besser und haben dann auch die Tore gemacht. Dafür sorgten Marcel Kurtz (3), Kai Kumpmann, Kevin Piecha, Bastian Schaube und Patrick Stelzer. mkp