1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Sommerfest TSV Union: Drei Tage den Hardenberg gerockt

Sommerfest TSV Union: Drei Tage den Hardenberg gerockt

Der TSV Union präsentierte sich beim Sommerfest unterhaltsam wie sportlich.

Uellendahl. Der Sportplatz Hardenberg stand am vergangenen Wochenende ganz im Zeichen des Sommerfestes des TSV Union. Neben reichlich Fußball gab’s für die zahlreichen Gäste auch nach Abpfiff beste Unterhaltung bei Tombola und zwei Live-Bands, die den Hardenberg rockten.

Zum ersten sportlichen Wettkampf traten 16 Teams aus Wuppertal zu einem Elfmeter-Turnier an. Den Sieg holte sich die Mannschaft „Goal Getter 2013“ von Union-Trainer Olaf Dittmar davon. „Wir sind mit fünf Torschützen nicht ausgekommen“, sagte Dittmar und schmunzelte. „Mit 7:6 haben wir dann gewonnen.“ Der Sieg wurde abends zu Live-Musik von der Blue Velvet Band gefeiert.

Der Samstag stand ganz im Zeichen von Unions Frauenteams. Die Erste spielte nach einem spannenden und hart umkämpften Turnier um Platz fünf gegen Rosa Stern Wehringhausen. Trainer Thorsten Embruch, der Unions Erste erst kurz vor Saisonbeginn übernommen hatte, zeigte sich zufrieden mit der Turnier-Leistung seines Teams, das doch erst seit wenigen Wochen zusammen spielt. „Alle haben gut trainiert. Ich erwarte aber noch viel von meinen Mädels in dieser Saison.“

Am 1. September steht ein Pokalspiel gegen die Erste von Fortuna Wuppertal (Niederrheinliga) an. Anstoß auf dem Hardenberg ist um 11 Uhr.

Den Turniersieg holten sich die Damen von Jägerhaus-Linde mit einem 2:0-Sieg gegen Union II.. Die Unionerinnen waren auf Platz zwei aber auch mächtig stolz und feierten im Anschluss noch zur Musik von der Band Pöms.

Der Sonntag gehörte dann den Herren, die ihre Saisonauftakt-Spiele bestritten. Während die erste Mannschaft in der Kreisliga B Blau-Weiß Langenberg mit 3:0 schlug, unterlag die zweite Mannschaft beim Saisonauftakt der Kreisliga C den Breiten Burschen Barmen mit 1:3. „Unser Fest war ein voller Erfolg, zumal auch noch die neuformierte erste Mannschaft ihr Spiel gewonnen hat. So kann’s weitergehen“, sagte Union-Geschäftsführer Peter Limberg.