1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Snooker: Barmer Billardfreunde haben das Sieger-Gen

Snooker: Barmer Billardfreunde haben das Sieger-Gen

Seit über drei Jahren ist das Team ungeschlagen. Gegen München musste es aber hart kämpfen.

Barmen. Die dritte Etage im Elberfelder "Upstairs" ist so etwas wie eine Festung für das Snooker-Team der Barmer Billardfreunde, die seit März 2007 kein Spiel mehr verloren haben. Wer auch immer in der 1. Bundesliga an die Neumarktstraße kam, fuhr geschlagen heim. Doch am vergangenen Sonntag hatten es die vier Cracks des 1. Münchener SC, im vorigen Jahr noch Dritter der deutschen Meisterschaft, in der Hand, den "Unschlagbaren" eine Niederlage beizubringen. Sie führten nämlich nach der ersten Runde 3:1. Nur Phil Barnes konnte den bayerischen Snooker-Assen einen Punkt abnehmen, während sowohl Miro Popovic, Thomas Hein als auch Neuzugang Rene van Rijsbergen unterlagen.

"Das wird eng", sagte Axel Heger, der Vorsitzende der Barmer Billardfreunde schon ein wenig mulmig, als es in die zweite Runde ging. Doch dann zeigte sich das Sieger-Gen des amtierenden deutschen Meisters, der auch souverän die Titel der vergangenen drei Jahre holte.

Nervenstark machte Phil Barnes den Anfang und besiegte seinen jungen Münchener Gegner recht souverän, und als Thomas Hein auch sein Spiel gewann, war der Ausgleich hergestellt. Nun schauten Kollegen wie Zuschauer auf die beiden letzten Partien von Miro Popovic, der in schwierigen Situationen seine gesamte Nervenstärke aufbringen musste, um erfolgreich zu sein, und auf Rene van Rijsbergen. Beide holten die zum 5:3-Erfolg wichtigen Siege, die erst nach rund sechs Stunden Spielzeit des gesamten Wettkampfes fest standen.

Bis dahin knisternde Spannung vor abgedunkelten Fensterscheiben, die nichts vom strahlenden Herbsttag in die Stille des Wettkampfraumes dringen ließen. Da es auch am vergangenen Samstag gegen den Aufsteiger BSC Kissing einen unangefochtenen 7:1-Erfolg gab (der am Sonntag so erfolgreiche Phil Barnes hatte einen Punkt abgegeben), erleben die Barmer Billardfreunde auch in diesem Jahr den gewohnten "goldenen Oktober". Zumal die Mannschaft in der Vorwoche schon gegen Rüsselsheim und Stuttgart gewannund Spitzenreiter der Tabelle ist.