SG Bayer: Makaric trumpft bei JEM erneut auf

SG Bayer: Makaric trumpft bei JEM erneut auf

Wuppertal. Tanja Makaric (Foto: Kuhne) von der SG Bayer hat bei den Jugend-Europameisterschaften in Antwerpen auch über 100 m Rücken ihre Ausnahmestellung bewiesen. Mit ihrer Zeit von 1:04,12 Minuten verpasste die 15-Jährige als Zehnte der Semifinals zwar knapp das Finale der schnellsten Acht, war aber wie schon über 200 m Rücken (Platz sieben) schnellste Schwimmerin des Jahrgangs 1997. Im Vorlauf am frühen Morgen war sie mit 1:03,97 min. als Gesamt-Siebte sogar noch geringfügig schneller.

Ihre persönliche Bestzeit von den Deutschen Meisterschaften verbesserte sie um eine halbe Sekunde.

Nach drei schweren 200-m-Rennen an den Tagen zuvor, fehlte Tanja Makaric im Semifinale über 100 m — bei ihrem sechsten Start innerhalb von drei Tagen — letztendlich die Kraft, um auch über diese Distanz in das Finale einzuziehen. Im Gegensatz zu ihren Konkurrentinnen aus dem Jahrgang 1996 kann Tanja Makaric 2013 noch einmal beim wichtigsten europäischen Jugendwettkampf an den Start gehen. Über 50 m Brust spielte sie übrigens keine so große Rolle, musste als 32. in 30,96 sec. bereits nach dem Vorlauf die Segel streichen. pk