1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Sechs-Punkte-Spiele für die Bundesliga-Jugend des Wuppertaler SV

Jugendfußball : Sechs-Punkte-Spiele für die WSV-Jugend

U 19 empfängt am Nocken Duisburg, U 17 muss nach Hennef.

Richtungweisende Partien gibt es für die Bundesliga-Jugendteams des WSV am Karnevalssonntag. Die U19 empfängt mit dem MSV Duisburg einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf der A-Jugend-Bundesliga West. Weil der Rasenplatz am Uellendahl aufgrund der Regenfälle gesperrt ist, findet die Partie um 11 Uhr auf dem Kunstrasen am Nocken statt. Die Gäste haben vier Punkte mehr auf der Habenseite als der WSV, der auf dem ersten Nichtabstiegsplatz steht und den Abstand nach unten vergrößern möchte. „Um gegen Duisburg erfolgreich zu sein, müssen wir das Heft des Handelns übernehmen“, sagt WSV-Trainer Marcel Heinemann. Fynn Belzer ist nach der Rotsperre wieder dabei. Furkan Artar fehlt wegen seiner fünften Gelben Karte und soll am Samstag mit der ersten Mannschaft das Testspiel gegen Baumberg bestreiten (13 Uhr, ebenfalls Nocken).

Mit neu gewonnenem Selbstvertrauen fährt die U17 des WSV am Sonntag (13 Uhr) zum FC Hennef 05. Durch den Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen die SG Unterrath ist das Team von Trainer Fabian Springob wieder näher an die Nichtabstiegsplätze gerückt, würde mit einem Erfolg in Hennef punktemäßig mit den Gastgebern gleichziehen. „Noch sind wir nicht abgeschrieben“, sagt Fabian Springob. Luca Dantas und Fynn Mueller werden nach ihren am vergangenen Wochenende erlittenen Verletzungen mehrere Wochen ausfallen. Zudem fehlt Arnis Osmani nach Gelb-Roter Karte. toto

(toto)