1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Sebastian Patzler ist ein Kandidat für Zeiglers „Kacktor des Monats“

Fußball : Sebastian Patzler ist ein Kandidat für Zeiglers „Kacktor des Monats“

Mit seinem unglücklichen Eigentor gegen Oberhausen wurde der Torwart des Wuppertaler SV in der WDR-Fußballshow in der Rubrik besonders kurioser Treffer nominiert. Ungeachtet dessen ist Patzler für den WSV bisher eine sichere Bank.

Kuriose Tore prämiert Arnd Zeigler in der zur WDR-Kultserie gewordenen Show „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ seit Jahren unter der Rubrik „Kacktor des Monats“. Für Februar steht mal wieder ein WSV-Spieler zur Auswahl: Torwart Sebastian Patzler, der sich beim 0:3 gegen Oberhausen vor gut einer Woche, den Ball nach einer Rückgabe sozusagen ins Tor geschaufelt hatte, wobei der unebene Rasen kräftig mithalf.

Der 30-Jährige, der auf dem Platz eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt und bis auf die Partie in Oberhausen in den fünf Spielen seit der Winterpause lediglich ein Gegentor zugelassen hat, dürfte es mit Humor tragen. Am vergangenen Samstag beim 2:0 gegen Schalke, konnte er seinen Wert für die Mannschaft erneut unter Beweis stellen, als er im Eins-gegen-Eins den zwischenzeitlich möglichen Ausgleich verhinderte.