Schwimmerin Theresa Michalak erreicht Finale der Kurzbahnmeisterschaften

Schwimmerin Theresa Michalak erreicht Finale der Kurzbahnmeisterschaften

Wuppertal. Als einzige aus dem Lager der SG Bayer Wuppertal hat Top-Neuzugang Theresa Michalak am Schlusstag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Schwimmer in der Schwimmoper eine Finale erreicht.

Die Titelverteidigerin und deutsche Rekordhalterin über 100 m Lagen schlug am Samstagmorgen in den Vorläufen über diese Strecke als Zweitschnellste an, ließ sich dabei aber noch Reserven für das Finale am Nachmittag. Aus Angst vor einer erneuten Qualifikation wie über die 200-Meter-Strecke hatte sie nach der Wende von der Rücken- auf die Brustlage demonstrativ ganz auf einen Delphinkick verzichtet (einer ist erlaubt, mehr sind ein Disqualifikationsgrund).

"Das war Kindergartenbrust, heute Nachmittag schwimme ich voll", sagte sie anschließend. Genau vor einem Jahr hatte Michalak an gleicher Stelle den aktuellen Deutschen Rekord aufgestellt. Das 200-Meter-Damenfinale ist das letzte des FInalabschnitts am Samstag, der um 16 Uhr beginnt und dürfte um kurz vor 18 Uhr gestartet werden. Weitere Höhepunkte sind das 200-Meter-Brust-Finale der Männer mit Marco Koch und die 400-Meter-Freistil mit Paul Biedermann sein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung