1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Schwimmen: Vom Lehn baut Führung aus

Schwimmen: Vom Lehn baut Führung aus

Athlet des SV Bayer siegt beim Deutschland-Cup.

Wuppertal. Christian vom Lehn vom SV Bayer hat in Saarbrücken seine Führung im Deutschland-Cup 2011 ausgebaut. Beim Max-Ritter-Cup, der zweiten Station der fünf zur Veranstaltungsserie gehörenden Wettkämpfe, schwamm der 18-Jährige dreimal auf Platz eins und führt die Gesamtwertung des Deutschland-Cups mit 4746 Punkten vor Julika Nigisch (SSG Max Ritter Saarbrücken) an, die 4546 Zähler auf ihrem Konto hat. Erfreulich aus Wuppertaler Sicht, dass auf den Plätzen drei mit Katharina Kurkuris (4190) und vier mit Lukas Nattmann (4037) zwei weitere Bayer-Athleten folgen.

Das sechsköpfige Bayer-Aufgebot von Trainer Farshid Shami zeigte in Saarbrücken durch die Bank starke Leistungen und gewann 14 Wettkämpfe, belegte vier zweite und drei dritte Plätze. Damit sicherte sich der SV Bayer die Mannschaftswertung vor der SG Essen, die allerdings nicht in Bestbesetzung angetreten war. Das dürfte an diesem Wochenende allerdings anders sein, wenn in Essen mit den Swim & Fun Days der dritte Wettbewerb des Cups stattfindet und 20 deutsche Olympiakandidaten dabei sind.

Christian vom Lehn entschied alle drei Brustdisziplinen zu seinen Gunsten. Er siegte über 50 m in 29,56 sec, über 100 m betrug seine Siegerzeit 1:04,73 min., und über 200 m lag er mit 2:15,50 min. an der Spitze des Feldes. Sarah Poewe, ebenfalls Brustspezialistin, freute sich über zwei Siege. Die 100 m-Strecke gewann sie in 1:11,26 min., über 200 m blieben die Uhren bei 2:33,95 min. stehen. Drei Siege fuhr die 18-jährige Katharina Kurkuris ein — über 200 m Rücken (2:28,12), 200 m Freistil (2:06,05) und 400 m Freistil (4:24,28). Zweimal trug sich Lukas Nattmann in die Siegerliste ein. Der 19-Jährige siegte über 100 m Schmetterling in 57,68 sec. und über 200 m Schmetterling in 2:08,14 min. Auch für den Jüngsten im Bayer-Team, Philipp Gruse, war Saarbrücken eine Reise wert. Der 16-Jährige siegte in der offenen Klasse über 400 m Lagen in 4:49,21 min und gewann dazu die Jahrgangswertungen über 200 (2:16,59) und 100 m Rücken (1:03,49) sowie 400 m Freistil (4:18,78).

Der ebenfalls zur ersten Trainingsgruppe von Farshid Shami gehörende Max Mral (SG Wasserfreunde-Neuenhof) stand viermal auf dem Siegerpodest. Über 400 m Freistil wurde der 17-jährige Erster in 4:08,44 Minuten, jeweils Platz zwei belegte er über 50 m Freistil (0:24,23) und 100 m Freistil (0:52,93). Auf den dritten Rang schwamm er über 200 m Freistil (1:56,65).