Schwimmen: Vier Medaillen für SG Bayer - vom Lehn vor Abschied

Schwimmen: Vier Medaillen für SG Bayer - vom Lehn vor Abschied

Wuppertal. Paukenschlag bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen: Am Rande der Titelkämpfe, die am Samstag und Sonntag in der Wuppertaler Schwimmoper ausgetragen werden, wurde bekannt, dass Wuppertals Schwimm-Aushängeschild Christian vom Lehn künftig nicht mehr für die SG Bayer an den Start gehen wird.

Für welchen Verein der Olympiateilnehmer und WM-Bronzemedaillengewinner über 200 Meter Brust in Zukunft startet, steht noch nicht fest. Vermutlich wird es aber die SG Essen sein. Am dortigen Bundesstützpunkt trainiert der Wuppertaler auch, seit er vor wenigen Wochen ein Studium in Duisburg aufgenommen hat. Zunächst hatte es noch geheißen, dass vom Lehn trotz dieser Trainingskonstellation auch weiterhin für Wuppertal starten wird.

Bei den aktuellen Titelkämpfen ist vom Lehn nicht dabei, da er nach einer längeren Trainingspause noch Rückstand hat.

Erfreuliches gab es dennoch aus Sicht der SG Wuppertal/Uerdingen/Dormagen zu vermelden: Am ersten Wettkampftag holte der Verein zwei Mal Gold und zwei Mal Bronze. Gold gab es für Lukas Nattmann über 50 Meter Delphin sowie in der 4x50 Meter Freistilstaffel. Zudem gewann er Bronze über 100 Meter Lagen. Die zweite Bronzemedaille sicherte sich Rücken-Talent Tanja Makaric (15) über 200 Meter.