Schwimmen: Junge Bayer-Asse stechen in Berlin

Schwimmen: Junge Bayer-Asse stechen in Berlin

Silber und zweimal Bronze zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften in den Jahrgängen.

Wuppertal. Zu Beginn der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin hatten die Wuppertaler Schwimmer der SG Bayer gleich mehrmals Grund zur Freude. Mit drei Medaillen verlief der Start in die fünftägigen Titelkämpfe des deutschen Schwimm-Nachwuchses für die Rutenbecker durchaus erfolgreich.

Tanja Makaric gewann im Jahrgang 1997 über 200 m Rücken in 2:17,12 Minuten die Silbermedaille. Sie wurde nur knapp von Evelyn Lukacs (Saarbrücken) geschlagen, die drei Zehntelsekunden schneller im Ziel war. Makaric, die nach ihrem kräfteraubenden zweiwöchigen DSV-Trainingslager in Heidelberg noch etwas müde war, stand in Berlin noch in einem weiteren Finale. Über 100 m Freistil belegte sie in 58,41 Sekunden Platz acht.

Ihre erste von mehreren Medaillenchancen nutze in der Schwimm- und Sprunghalle im Berliner Europasportpark auch Sarah Jedamsky. Die 14-Jährige gewann im Jahrgang 1999 über 100 m Schmetterling in 1:03,11 Minuten Bronze. Auf Platz vier schwamm in 1:04,20 mit Jana Markgraf eine weitere Wuppertalerin. Die ohnehin schon gute Laune im Bayer-Lager verbesserte dann noch Bastian Schober. Der 19-Jährige gewann über 200 m Brust in 2:19,13 Minuten ebenfalls eine Bronzemedaille. Mehr lesen Sie in der Freitagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.