1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Tennis: Schramm, Lux & Co starten mit weißer Weste in die Saison

Tennis : Schramm, Lux & Co starten mit weißer Weste in die Saison

Gut einen Monat nach der Wiederöffnung der Tennisclubs in NRW, begann am vergangenen Wochenende für viele Wuppertaler Mannschaften die Medenspielsaison. Positive Anspannung pur für viele Spielerinnen und Spieler nach der langen „Corona-Pause“.

Zum Saisonauftakt gelang der ersten Herrenmannschaft von Blau-Weiß Ronsdorf in der Bezirksliga ein 6:3 Sieg gegen Rot-Weiß Ohligs. Im zweiten Medenspiel zogen die Ronsdorfer dann bei Stadtwald Hildens Zweitvertretung nach einem 3:3 nach den Einzeln, unglücklich mit 3:6 den Kürzeren. Am Fronleichnams-Donnerstag durften auch die ersten Damen und zwei Tage später die ersten Herren von Gold-Weiß Wuppertal in der Bezirksklasse A an den Start gehen. Beide Teams empfingen Grün-Weiß Langenfeld. Während sich die Herren mit 3:6 geschlagen geben mussten, gelang der Damenschaft um Chantal Hochmuth, Maike Lohrey und Franziska Söhngen, den drei Turnierleiterinnen der jährlichen Jugendstadtmeisterschaften bei Gold-Weiß, ein 7:2 Erfolg.

Ein Auftakt nach Maß gelang den Damen vom SV Bayer Wuppertal, die mit zwei Siegen in den ersten beiden Begegnungen, 8:1 und einem denkbar knappen 5:4, den Wiederaufstieg in die Niederrheinliga im Visier haben. Das gleiche Saisonziel haben sich auch die Herren des SV Bayer gesetzt. Sie fuhren mit einem 5:4 ebenfalls einen wichtigen Sieg ein. Dabei sorgte Nachwuchsspieler Win Steveker im Doppel an der Seite von Routinier Jan Kochems für den entscheidenden Matchpunkt. Den Weg zum Sieg ebneten Nino Toto und Matthew Pierot, die jeweils im Einzel und Doppel siegten.

Blau Weiß Wuppertal strebt Richtung Bundesliga

Ebenfalls erfreulich aus Wuppertaler Sicht ist, dass die Herren 30 Mannschaft von Blau-Weiß Elberfeld in der Regionalliga mit zwei Siegen ihre weiße Weste wahrte und mit mit einer guten Ausgangssituation im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg in die Sommerpause geht.

6:3 hieß es jeweils am Ende, wobei beide Spiele von Spannung geprägt waren. So stand es am Donnerstag, als die Elberfelder beim TC Weiden gastierten, nach den Einzeln 3:3, ehe Matthias Schramm, Andrew Lux und Co. drei Doppel gewannen. Am Sonntag führten Blau-Weißen gegen den TC Union Münster zwar 4:2 nach Einzeln, doch es sollte noch einmal spannend werden, denn alle Doppel gingen in den Champions-Tiebreak.Als besonders wichtig entpuppte sich an diesem Spieltag der Einzelpunkt von Martin Michalek – er siegte 17:15 im Champions-Tiebreak.