1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Schock für TVB Wuppertal: Sandra Münch fällt länger aus​

Handball : Schock für TVB Wuppertal: Sandra Münch fällt länger aus

Die zentrale Rückraumspielerin – eine der wenigen Routiniers im jungen Team– hat sich im Training das Knie verdreht und wird wohl länger fehlen. Ohne sie wird die Heimaufgabe gegen Spitzenreiter 1. FC Köln am Samstag noch kniffliger.

Vor dem zweiten Heimspiel der Saison gegen Spitzenreiter 1.FC Köln an diesem Samstag (18.30 Uhr Sporthalle Buschenburg) muss Handball-Drittligist TVB Wuppertal einen herben personellen Rückschlag hinnehmen. Rückraumspielerin Sandra Münch hat sich beim Training am Dienstag das Knie verdreht und droht längerfristig auszufallen. „Eine genaue Diagnose steht noch aus, aber wir gehen davon aus, dass es keine Kleinigkeit ist.“ heißt es hierzu von Vereinsseite. Ein schwerwiegender Verlust für den TVB, denn „Sunny“ Münch ist eine der wenigen erfahrenen Kräfte im jungen Team der Handballgirls. Entsprechend schwer dürfte es fallen, die Spielmacherin zu ersetzen, zumal auch Katharina Demmig nach ihrer Schulterverletzung aus dem Kirchhof-Spiel noch nicht wieder fit ist.

Vor der vierwöchigen Meisterschafts-Pause ist für TVB-Trainerin Niki Münch gegen Köln also Improvisation angesagt. Die Gäste aus der Domstadt sind mit 7:1 Punkten in die Saison gestartet und damit für die Partie in der Langerfelder Buschenburg ohnehin favorisiert. Durch den Ausfall von Sunny Münch haben sich die Kräfteverhältnisse noch ein weiteres Stück zu Gunsten der Gäste verschoben. „Ich bin mir sicher, dass unsere Mädels trotzdem alles geben werden, um gegen Köln zu bestehen!“ gibt sich Niki Münch dennoch kämpferisch, wohl wissend, dass unter diesen Umständen die Aussichten auf den ersten Heimsieg eher gering sein dürften. red