1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Schnellster Läufer auf der Elberstreppe gesucht

Sport und Stadtleben : Schnellster Läufer auf der Elberstreppe

Anlässlich der Einweihung der Treppe in Wichlinghausen gibt es eine besondere sportliche Aktion. Im Mittelpunkt soll aber das Bauwerk selbst stehen.

Treppenläufe haben in Wuppertal Tradition. Das hat jetzt das  Quartierbüro „vierzwozwo“ für Wichlinghausen aufgegriffen und sich für die offizielle Einweihung der neu angelegten Elberstreppe, die Wichlinghauser und Elbersstraße verbindet, eine sportliche Aktion überlegt. Gesucht wird in dieser Woche der schnellste Treppenläufer auf dem neuen Schmuckstück gleich unterhalb der Nordbahntrasse. Deren 73 Stufen sind mit Mosaiken von Künstler Robert Kaller gestaltet. Zu überwinden ist ein Höhenunterschied von 14 Metern. „Der Spaß soll bei allem Ehrgeiz nicht zu kurz kommen. im Wesentlichen geht es darum, die Treppe im Quartier ins Bewusstsein zu rufen“, so   Lukas  Meier, Sozialarbeiter von „vierzwozwo“. Mitarbeiter des Quartierbüros werden bis Samstag täglich für eine Stunde vor Ort sein, um Zeiten zu nehmen (Dienstag 18 Uhr, Mittwoch 16 Uhr, Donnerstag 14 Uhr, Freitag 10 Uhr, Samstag 14 Uhr). Wer lieber alleine läuft, kann seinen Lauf per Video auf Instagram oder Facebook unter dem Hashtag #Elberstreppenlauf posten. Auf der Homepage des Quartierbüros kann an jedem Abend die Bestenliste nachgeschaut werden. Für den Sieger gibt  es das „Herz der Elberstreppe“, ebenfalls von Robert Kaller gestaltet. Prämierung ist am Samstag ab 16 Uhr im Rahmen der offiziellen Treppeneinweihung durch Bezirksbürgermeister Burkhard Rücker. Infos:

vierzwozwo.de