1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

SC Sonnborn hat den Kader bereits zusammen

Fußball-Bezirksliga : SC Sonnborn hat den Kader zusammen

Trainer Patrick Stroms sieht die Mannschaft für die nächste Saison personell gut aufgestellt. Mit dem Abstiegskampf soll sie diesmal nichts zu tun bekommen.

Wann die neue Saison startet und - vor allem - wann wieder mit dem Training begonnen werden darf, ist noch offen, doch seine Personalplanung hat Fußball-Bezirksligist SC Sonnborn bereits abgeschlossen. „19 Spieler bleiben, vier gehen, sechs kommen neu hinzu“, berichtet Trainer Patrick Stroms, den künftig Dimitrios Trasias als Co-Trainer unterstützt. „Ich bin sicher, dass wir uns verstärkt haben, mit dem Abstieg wollen wir diesmal nichts zu tun bekommen“, sagt Stroms, der mit Emre Erciyes (26) und Soufian Yasir (37) zwei Spieler im Mittelfeld dazugeholt hat, die sogar über Oberliga-Erfahrung verfügen. Erciyes spielte zuletzt bei RW Wülfrath, Yasir beim TSV Eller. Vom Nachbar SV Bayer kommen Stürmer Christoph Biebricher und Außen André Lucht. Mit Tom Vincent Stratmann aus der A-Jugend der SSVg Velbert holte Stroms zudem einen großen Strafraumstürmer, „den wir so noch nicht im Kader hatten.“ Mit Nick Niewalda aus der A-Jugend des SC Velbert stößt ein weiteres Offensivtalent zu der insgesamt recht jungen Sonnborner Mannschaft. Dazu freut sich Stroms über die Rückkehr zweier Langzeitverletzter: Daniel Woznik hatte sich vor eineinhalb Jahren in der Uni-Halle den Knöchel gebrochen, Coskun Özcan will nach Kreuzbandriss wieder angreifen. Verlassen haben den SCS Yves-David Tshala (TSV Ronsdorf), Nico Korpilla (FSV Vohwinkel), Isaak Bille Nsenga (Ronsdorf II) und Burak Balim (Linderhausen). gh