RSC will gegen Düsseldorf ins Halbfinale

RSC will gegen Düsseldorf ins Halbfinale

Mit dem ersten Viertelfinalspiel gegen den Nachbarn TuS Düsseldorf wird für Rollhockey-Bundesligist Cronenberger SC am Samstag die heiße Phase der Deutschen Meisterschaft eingeläutet. In der Alfred-Henckels-Halle wird ab 15.30 Uhr ein Spiel auf Augenhöhe zwischen dem Vierten (Düsseldorf) und Fünften nach der Vorrunde erwartet.

Es ist das erste Duell nach dem Modus „Best of Three“. Das zweite und ein eventuelles drittes finden in der Woche darauf in Düsseldorf statt.

Für eine spannende Partie spricht, dass beim Aufeinandertreffen in der Punkterunde Düsseldorf in Wuppertal siegte, während der RSC sich in Düsseldorf die Punkte holte. Gerne würde RSC-Spielertrainer Jordi Molet am Samstag wieder dabei sein, zumal er der erfolgreichste Torschütze des RSC ist, doch er ist zurzeit noch durch eine Oberschenkelzerrung gehandicapt, so dass sich sein Einsatz erst kurzfristig entscheidet. Düsseldorf stützt sich auf seine beiden Torjäger — den Jung-Nationalspieler Tarek Abdalla und den Portugiesen Diogo Carillho, auf Nationaltorhüter Jan Kutscha sowie die erfahrene Andreas und Tobias Paczia.

Die weiteren Viertefinalduelle: Iserlohn - SKG Herringen, Darmstadt - Walsum und Calenberg - Remscheid. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung