Rollhockey: RSC verliert Spiel und Torwart Soriano

Rollhockey : RSC verliert Spiel und Torwart Soriano

Moskito-Damen unterliegen Remscheid erneut.

Wuppertal. In einer packenden Begegnung unterlagen die Herren von Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg am Samstag in der heimischen Alfred Henckels-Halle dem Titelaspiranten SKG Herringen mit 3:5 (2:1). Zur Pause lagen die Löwen durch Tore von Sebastian Rath und Otto Platz Iglesias sogar noch mit 2:1 in Führung, schafften später nach dem Herringer 3:2 durch Sebastian Rath noch einmal den Ausgleich. In der Schlussphase sorgte Herringens Torjäger Stefan Gürtler mit zwei Toren aber für die Entscheidung zugunsten der Gäste. Bitterer Abschluss für den RSC außerdem: Als Torhüter Eric Soriano sich von einem Gegenspieler attackiert fühlte und mit dem Schläger zurückschlug, erhielt er dafür die Rote Karte und muss für wichtige anstehende Spiele mit einer Sperre rechnen. muss.

Wie erwartet chancenlos war Schlusslicht SC Moskitos gegen die IGR Remscheid und unterlag zu Hause mit 0:12.

Auch die Damen des SC Moskitos mussten sich dem Konkurrenten aus der bergischen Nachbarstadt beugen, unterlagen der IGR Remscheid zu Hause nach Penaltyschießen mit 3:4. In der regulären Spielzeit hatten die Gastgeberinnen ein 0:2 noch in ein 2:2 verwandelt und ergatterten so wenigstens noch einen Punkt. Vorerst sind die Wuppertalerinnen noch Zweiter, könnten aber von Calenberg und Remscheid noch überholt werden. Der Vierte Platz und damit die erstmalige Play-off-Teilnahme ist den Moskitos immerhin kaum mehr zu nehmen, allerdings wollen sie unbedingt Platz zwei oder drei erreichen, um für das Halbfinale das Aufeinandertreffen mit Serienmeister ERG Iserlohn zu vermeiden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung