RSC verliert im Entscheidungsspiel

RSC verliert im Entscheidungsspiel

Dem Sieg im Penaltyschießen im zweiten Spiel folgt am Sonntag eine 1:6-Niederlage bei TuS Düsseldorf in der dritten Partie der Play-offs.

Die Herren des RSC Cronenberg sind im Play-off-Viertelfinale um die Deutsche Rollhockey-Meisterschaft am TuS Düsseldorf gescheitert. Nach der Heimniederlage in der ersten Partie machten es die Cronenberger allerdings spannend. Am Samstagnachmittag setzte sich das Team von Jordi Molet im Penaltyschießen durch und erzwang eine dritte Partie, die gestern wieder an der Eckener Straße in Düsseldorf ausgetragen wurde.

Am Samstag schaffte es der RSC, trotz eines 2:3-Pausenrückstandes dran zu bleiben. In der Schlussminute gelang Sebastian Rath der umjubelte Ausgleichstreffer zum 4:4, so dass die Begegnung in der Verlängerung entschieden werden sollte. Doch die Extraminuten blieben torlos, so dass ein Penaltyschießen über Sieg und Niederlage entscheiden musste. Tore von Otto Platz, Sebi Rath und Jordi Molet ergaben den knappen 7:6 Sieg, wodurch sich der RSC nach der 4:6-Niederlage im ersten Spiel der Play-offs ein drittes Spiel erkämpft hatte. Dies wurde am Sonntagnachmittag in der voll besetzten Düsseldorfer Rollsporthalle ausgetragen. Den Heimvorteil in der entscheidenden Partie hatten sich die Düsseldorfer durch das bessere Abschneiden in der Punkterunde verdient.

Im Entscheidungsspiel gelang es dem RSC allerdings nicht noch einmal, die Partie offen zu gestalten, denn bereits nach 18 Minuten lag Düsseldorf klar mit 3:0 vorne. Der RSC musste nun mehr riskieren und war somit für die schnellen Düsseldorfer Konter anfällig. So gelangen dem für den TuS spielenden Holländer Dany van Willigen drei Tore durch schnelle Konter. Erst beim Spielstand von 5:0 erzielte Otto Platz den einzigen Treffer für den RSC. In der vorletzten Minute sorgte dann noch Jungnationalspieler Tarek Abdalla für den 6:1-Endstand.

Für den RSC Cronenberg ist die Saison damit aber noch nicht beendet. Im Gegenteil: Bereits am Dienstag, 1. Mai, erwarten die RSC-Löwen um 15.30 Uhr in der Henckels-Halle im DRIV-Pokal-Halbfinale die SKG Herringen. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung