1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

RSC liefert Barcelos einen tollen Europapokal-Kampf

RSC liefert Barcelos einen tollen Europapokal-Kampf

Rollkockeybundesligist RSC Cronenberg unterliegt dem portugiesischen Spitzenclub OC Barcelos im Achtelfinal-Hinspiel des CERS-Pokals zu Hause mit 2:5 (2:2).

Wuppertal. Gut 500 Zuschauer in der Alfred-Henckels-Halle sahen am Samstagabend ein rassiges Rollhockeyspiel. Auch wenn der heimische RSC Cronenberg im Achtelfinal-Hinspiel des CERS-Pokals den Portugiesen von OC Barcelos mit 2:5 unterlag, entäuschten die Löwen keineswegs. Hohes Tempo, mutige Angriffe, tolle Abwehaktionen - die Portugiesen wunderten sich, dass sie lange einen Gegner auf Augenhöhe vor sich hatten. Marco Bdrnadowitz sowie Nationalspieler Benni Nusch unmittelbar vor der Pause glichen jeweils eine Führung der Gäste aus.

Auch im zweiten Abschnitt stand das Spiel lange auf des Messers Schneide. Jordi Molet hatte per Penalty sogar die Chance zur Cronenberger Führung, scheiterte aber. Im Gegenzug kassierte der RSC das 2:3. Die Mannschaft blieb mutig und spielte weiter auf einen Torerfolg hin, doch Gästestürmer Hugo Costa machte mit einem Doppelschlag (39., 41.) alles klar.

Für das Rückspiel am 7. Februar in Portugal ist die Ausgangssituation damit schlecht, der Respekt der Portugiesen dürfte dem RSC aber sicher sein.