RSC: Hoch motiviert gegen Herringen

RSC: Hoch motiviert gegen Herringen

RSC-Löwen erwarten derzeit torgefährlichstes Team der Liga.

<

p class="text">

Wuppertal. Das Topspiel der Rollhockey-Bundesliga steigt am Samstag um 15.30 Uhr in der Alfred-Henckels-Halle. Tabellenführer RSC Cronenberg erwartet den Dritten, Germania Herringen. Beide ließen zuletzt mit ihren Ergebnissen aufhorchen. Die Löwen siegten, wie berichtet, bei Rekordmeister Walsum mit 7:4, Herringen schlug den HSV Krefeld mit 18:3. Brisanz birgt die Partie auch, weil Nationalspieler Liam Hages, der bereits als RSC-Neuzugang verkündet worden war, kurz nach der WM in Argentinien einen Rückzieher machte, den von Hauptsponsor Bernd Bigge besorgten Arbeitsplatz kündigte und nach Herringen wechselte. In Cronenberg war man bitter enttäuscht. „Dementsprechend motiviert sind wir am Samstag“, sagt Trainer Sven Steup. Aufpassen muss der RSC neben Hages vor allem auf die Brüder Lucas und Kevin Karschau, die für die meisten der 56 Treffer des bisher torgefährlichsten Teams der Liga sorgten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung