1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

RSC Cronenberg verteidigt mit Kantersieg Platz drei in der Bundesliga

Rollhockey : RSC verteidigt mit Kantersieg Platz drei in der Bundesliga

Rollhockey-Herren gewinnen 14:2 in Gera.

Einen deutlichen 14:2-Sieg errangen die Löwen des RSC Cronenberg am Samstagnachmittag beim Aufsteiger SG Blue Lions in Gera. Mit diesem Sieg verteidigten die RSC Löwen den dritten Tabellenplatz in der Rollhockey-Bundesliga der Herren, spüren aber die Verfolger TUS Düsseldorf, ERG Iserlohn und RSC Darmstadt im Nacken, so dass eine sehr spannende Schlussphase im Kampf um die vier Play-Off-Plätze zu erwarten ist.

Bereits in der zweiten Spielminute erzielte Thomas Köhler in seiner Heimatstadt die Führung für den RSC. Max Thiel und Aaron Börkei bauten diese auf 3:0 aus, ehe den Gastgebern der 1:3-Zwischenstand glückte. Doch Max Thiel antwortete prompt mit einem Doppelschlag zur 5:1-Pausenführung. Einige Zeit dauerte es dann in der zweiten Halbzeit, ehe das Team von Trainer Jordi Molet seine Tormaschine wieder anwarf, die lief dann allerdings auf Hochtouren. Max Thiel war mit vier Treffern erfolgreichster Schütze. Bis auf Adrian Börkei konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

RSC: Leon Geisler, Fynn Hilbertz – Thomas Köhler, Max Thiel, Otto Platz, Sebastian Rath, Niko Morovic, Aaron Börkei, Mats Trimborn und Adrian Börkei.
Tore: 0:1 Köhler (2.), 0:2 Thiel (11.), 0:3 Aaron Börkei (14.), 1:3 Rehfeld (23.), 1:4, 1:5 Thiel (24.), 1:6 Sebastian Rath (37.), 1:7 Thiel (37.), 1:8 Rath (38.), 1:9 Köhler (40.), 2:9 Liebmann (43.), 2:10 Platz (45.), 2:11 Morovic (47.), 2:12 Trimborn (47.), 2:13, 2:14 Platz (48).

Teamfouls: Blue Lions 10, RSC 9

Nächstes Spiel: IGR Remscheid - RSC Cronenberg, Samstag, 15. Februar, 16 Uhr.