RSC Cronenberg steht im Rollhockey-Pokal einen Schritt vor dem Finale

Rollhockey : RSC-Asse wollen ins Pokal-Finale

Rollhockey: Samstag steigt Halbfinale in Darmstadt.

Mit dem Pokal-Halbfinalspiel beim RSC Darmstadt beginnen für die Rollhockey-Cracks des RSC Cronenberg am Samstag die entscheidenden Wochen der bisher so erfolgreichen Saison. Es ist das erste K.o.-Spiel, denn auch im Halbfinale gibt es im Pokal nur eine Begegnung. Die Gastgeber gehen als leichter Favorit in die Begegnung, die um 18 Uhr im Hessischen Landesleistungszentrum angepfiffen wird. Ihr Bundesliga-Heimspiel hatten die Hessen gegen Cronenberg mit 4:1 gewinnen können. Allerdings wollen die Wuppertaler um Spielertrainer Jordi Molet endlich wieder mal ein Finale erreichen. Weiter verzichten muss Molet auf Kapitän Sebastian Rath. Doch die Klasseleistung im Viertelfinale beim Sieg über Meister Herringen macht Mut. Auch da hatte Rath verletzungsbedingt gefehlt.

Darmstadt, gegen das die Cronenberger eine Woche später im Viertelfinal-Playoff der Meisterschaft erneut antreten müssen, verfügt über ein erfahrenes Team, in dem sich einige junge Spieler in den Vordergrund gespielt haben. Nils Koch, der bei der U20 EM mit den RSCern Max Thiel, Niko Morovic und Aaron Börkei Platz vier belegte, hat schon 21 Liga-Tore auf seinem Konto. Ähnlich torgefährlich ist der portugiesische Spielertrainer Alexandre Andrade.  Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung