1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

RSC Cronenberg schießt sich an die Tabellenspitze​

Rollhockey-Bundesliga : RSC Cronenberg schießt sich an die Tabellenspitze

Löwen besiegten Düsseldorf im ersten Saisonheimspiel mit 5:2. Fünf unterschiedliche Torschützen.

Nach dem zweiten Spieltag der Rollhockey-Saison bleiben die Herren des RSC Cronenberg die einzig noch ungeschlagene Mannschaft in der Bundesliga. Durch einen 5:2-Erfolg im ersten Heimspiel  gegen den TuS Düsseldorf sprangen die Löwen an die Tabellenspitze, profitierten vom überraschenden 5:1-Erfolg von Walsum in  Herringen.

Nach  verteilter Anfangsphase, in der die Düsseldorfer eine Penalty-Chance ausließen, brachten  Thomas Köhler und Niko Morovic die Gastgeber mit einem Doppelschlag (19., 21.) mit 2:0 in Führung. Der äußerst agil aufspielende Tom Drübert traf mit einem Distanzschuss zum 3:0. Der Düsseldorf Anschlusstreffer kurz vor der Pause war jedoch das Signal für die Gäste zur Aufholjagd. Mehrfach trafen sie  nach dem Wechsel den Pfosten. Doch dann machten  Sebastian Rath und Aaron Börkei für den RSC alles klar. Dass das  Düsseldorfer Aufbäumen in der Schlussphase nicht mehr als das 2:5 brachte, lag an Paraden von Leon Geisler und zwei starken Abwehr-Aktionen des eingewechselten Mats Trimborn. Weiter geht es  am 22. Oktober zu Hause gegen Darmstadt.

RSC: Leon Geisler, Till Mertens – Aaron Börkei (1), Sebi Rath (1), Tom Drübert (1), Niko Morovic (1), Thomas Köhler (1), Mats Trimborn, Adrian Börkei und Marco Bernadowitz. red