Fußball-Bezirksliga: Ronsdorf besiegt den ASV

Fußball-Bezirksliga : Ronsdorf besiegt den ASV

Bereits am Samstag gewinnen die Ronsdorfer im vorgezogenen Derby gegen den ASV mit 2:0 und verteidigen Platz zwei.

Durch einen ungefährdeten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den ASV Wuppertal wahrte der TSV Ronsdorf die Chance auf den vakanten Relegationsplatz in der Fußball-Bezirksiga. Um den spielt auch der SC Reusrath, gegen den die Zebras am kommenden Sonntag antreten müssen, mit.

Die Elf von Daniele Varveri hätte aufgrund der Torchancen, gerade in der Schlussphase, deutlicher gewinnen müssen, doch Angreifer Anastasios Anastasiou, der momentan Ladehemmung zu haben scheint, vergab gleich mehrfach. Mit diesem Sieg konnte der TSV dennoch alle Derbys in dieser Saison für sich entscheiden.

Die Gäste traten mit dem letzten Aufgebot an, da im Defensivbereich gleich drei Akteure aufgrund von Verletzungen oder Sperren ausfielen. In der Anfangsviertelstunde machten Julian Bente und Steven Winterfeld bei den Zebras mächtig Betrieb, doch der letzte Pass fand keinen Abnehmer oder ASV-Keeper Yannick Radojewski vereitelte die Ronsdorfer Führung. Die Barmer fanden danach besser in die Partie und hatten in Ozan Tatli und Luis Rosenecker sowie Franklin Poungoue-Tiako ihre Aktivposten in der Offensive. Ansonsten standen sie meistens tief, das den Platzherren große Probleme im Angriff bereitete. Nachdem Marc Morsbach in der 32. Minute in aussichtsreicher Position geblockt worden war, vergab Rosenecker auf Zuspiel von Tatli auf der Gegenseite die bis dahin beste Chance des Spiels (37.). Pascal Homberg und Morsbach scheiterten noch vor der Pause knapp.

Morsbach schnürt den Doppelpack

Vier Minuten nach Wiederbeginn war es dann soweit: Kapitän Morsbach übernahm die Verantwortung und war nicht zu bremsen, ehe er aus 20 Metern das Leder ins Tor hämmerte. Eine Minute später schnürte Morsbach den Doppelpack mit einem gefühlvollen Lupfer aus 12 Metern.

Nach kurzer Schockphase waren die Gäste wieder im Spiel und versuchten über Alpha Diallo zum Anschlusstreffer zu kommen, den TSV-Keeper Bastian Kuhnke glänzend vereitelte. Statt weiter nach vorn zu agieren, versuchten die Zebras das Ergebnis zu verwalten und hatten Glück, dass den Barmern an diesem Tag die Mittel fehlten, um die Partie noch einmal spannend zu machen. Gegen den SC Reusrath wird man sich das nicht erlauben können, will man den zweiten Tabellenplatz verteidigen.

(ryz)
Mehr von Westdeutsche Zeitung