1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Rollhockey. SC Moskitos Wuppertal schießt sich auf Platz drei

Rollhockey : Moskitos schießen sich auf Platz drei

Rollhockey: 6:5 in Calenberg öffnet Tür zu Play-offs.

Was für ein Wochenende für die Bundesliga-Rollhockey-Damen des SC Moskitos Wuppertal: Dem erwarteten Schützenfest gegen Schlusslicht Recklinghausen am Samstag (14:3) folgte am Sonntag im vielleicht schon vorentscheidenden Spiel um einen Play-off-Platz ein 6:5-Erfolg beim SC Bison Calenberg, womit man diesen Konkurrenten wohl endgültig aus dem Rennen warf. Erstmals in dieser Saison kletterten die schleppend gestarteten Moskitos damit auf einen Play-off-Platz und schoben sich als Dritter sogar um einen Zähler vor Stadtrivale RSC Cronenberg. Aus den noch verbleibenden Spielen gegen Düsseldorf und Iserlohn könnte nun eventuell ein Sieg reichen, um erstmals das große Ziel Play-offs zu erreichen.In einer engen Partie in Calenberg lagen die Moskitos nach 2:0-Start lange in Führung, mussten aber beim 4:4 und 5:5 zweimal den Ausgleich hinnehmen. Leonie Kahmann erzielte dann mit einem frechen Bauerntrick neun Minuten vor dem Ende den umjubelten Siegtreffer. Dabei waren die Moskitos durch den Ausfall von Lena Koerver geschwächt. Tabea Lückenhaus musste trotz Halsentzündung spielen, traf trotzdem einmal. Die weiteren Tore erzielten Yolanda Kahmann (2), Naomi Lückenhaus und noch einmal Leonie Kahmann. Im Tor zeigte Luca Spiecker eine Klasseleistung.

Moskitos gegen Recklinghausen: Luca Spiecker (2.Hz), Kira Stöckmann - Jana Stöckmann (1), Tabea Lückenhaus (1), Naomi Lückenhaus (3), Leonie Kahmann (2), Joana Spiecker (2), Yolanda Kahmann (5).
Nächstes Spiel: Düsseldorf - Moskitos, Sa., 14. März, 18.30 Uhr.