1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Rollhockey: RSC sucht DM-Chance

Rollhockey: RSC sucht DM-Chance

Cronenberg. Trotz der 2:9-Heimniederlage im ersten Play-off-Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen Germania Herringen haben die Rollhockey-Cracks des RSC Cronenberg den Kampf um den Titel noch lange nicht aufgegeben.

„Ich habe noch Hoffnung“, sagt RSC-Trainer Sven Steup. Er hat seine Mannschaft akribisch auf das zweite Finalspiel vorbereitet, das an diesem Samstag um 18 Uhr in der Herringer Glückauf-Halle steigt. Sollten die Cronenberger gewinnen, würden sie ein drittes Spiel einen Tag später um 15.30 Uhr am gleichen Ort erzwingen. Zwei Siege sind für den Titelgewinn nötig, die Höhe der Ergebnisse spielt dabei keine Rolle, was für den RSC nach der 2:9-Klatsche wichtig ist. Dabei spielte der RSC lange auf Augenhöhe, wurde dann aber ausgekontert. Klar, dass man an diesem Samstag vor allem auf den fünffachen Torschützen Lucas Karschau aufpassen muss. „Wenn wir die richtigen Lehren aus dem Hinspiel ziehen und es am Samstag besser machen, haben wir durchaus noch eine Chance“, ist sich Kapitän Marc Wochnik (Foto) sicher und hofft auf Fanunterstützung. Zum Spiel fährt der RSC-Fanbus zum Preis von elf Euro um 15 Uhr ab Alfred-Henckels-Halle. Kurzfristige Anmeldungen sind unter 0152/53613674 möglich.