1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Rollhockey: Moskitos besiegen Düsseldorf mit kleinem Aufgebot

Rollhockey : Moskitos mit kleinem Aufgebot

Beim 5:3 gegen Düsseldorf steht Lisa Meuer im Tor.

Mit einem 5:3 (1:1)-Heimerfolg gegen den TuS Düsseldorf haben die Rollhockey-Damen des SC Moskitos Wuppertal ihre Ambitionen untermauert, am Ende der Bundesliga-Vorrunde unter den ersten Vier zu stehen. Durch den zweiten Sieg im dritten Spiel kletterten sie auf Rang sechs, haben aber bisher die wenigsten Spiele aller acht Teams absolviert. So mussten sie gegen Düsseldorf zunächst den Rhythmus finden. Hinzu kam, dass die beiden etatmaßigen Torhüterinnen verhindert waren und Lisa Meuer, die seit Jahren nicht mehr aktiv gewesen war, zwischen die Pfosten musste. Sie machte ihre Sache gut, hielt, als es in den letzten Minuten noch einmal hätte eng werden können, einen Penalty. Düsseldorf war mit dem ersten Schuss aufs Tor früh in Führung gegangen, Yolanda Kahmann gelang bis zur Pause nur der Ausgleich. Nach dem Wechsel trafen Tabea Lückenhaus, erneut Yolanda Kahmann, Naomi Lückenhaus und Lena Koerver, die nach Monaten wieder einmal mitspielen konnte. Am kommenden Samstag erwarten die Moskitos im Pokal Bison Calenberg.

Moskitos: Meuer, Tabea Lückenhaus (1), Naomi Lückenhaus (1), Leonie Kahmann, Koerver (1), Spiecker, Yolanda Kahmann (2).