1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Remscheid beendet die Saison des RSC

Remscheid beendet die Saison des RSC

Turbulenzen vor dem Anpfiff: Dem 6:6 im Hinspiel folgt gestern die 6:14-Schlappe im Rückspiel.

Wuppertal. Einen Tag vor dem angesetzten Play-off Viertelfinalspiel RSC gegen Herringen hatte die Rollhockey-Sportkommission des DRIV aufgrund des Schiedsrichterberichtes und einer Anhörung entschieden, dass die Begegnung Remscheid gegen Herrringen vom letzten Spieltag mit 10:0 gewertet wird. Der Verband sah es offensichtlich für erwiesen an, dass sich die Herringer mit einer taktischen Niederlage in Remscheid die aus ihrer Sicht günstigeren Play-off-Gegner ausgesucht hatten.

Daher ergab sich eine veränderte Tabelle und zwei Play-offs wurden neu angesetzt. Somit musste die IGR Remscheid am Samstag in der gut gefüllten Alfred-Henckels Halle antreten und Herringen in Düsseldorf.

Die Zuschauer in Cronenberg wurden keinesfalls enttäuscht, denn beide Teams aus dem Bergischen zeigten ein tolles Rollhockeyspiel, das leistungsgerecht 6:6 endete.

Das Rückspiel in Remscheid ging für die RSC-Löwen allerdings mit 6:14 klar verloren, so dass die IGR Remscheid ins Halbfinale um die Deutsche Rollhockey-Meisterschafft einzieht. Dabei begann die Begegnung für den RSC sehr gut, denn Daniel Leandro und Jordi Molet erzielten eine 2:0-Führung. Bis zur Pause traf Remscheid aber noch fünfmal in Folge. Der RSC kam noch einmal zurück ins Spiel und schaffte den Ausgleich zum 5:5. Doch dann war es vor allem Fabian Selbach, der mit seinen sechs Treffern — darunter vier Tore in Folge zum Zwischenstand von 5:9 den RSC-Löwen den K.o. versetzte.

Spiel 1 RSC: Geisler, Modrzewski - Molet, Vester, Nusch, Rath, Riedel, Seidler, Leandro, Börkei

IGR: Kreidewolf, Langenohl- Dutt, Selbach, Peinke, Richter, Lukassen, Strieder, Ober, Cramer Tore: 0:1 Lukassen (3.), 1:1 Leandro (13.), 1:2 Strieder (17.), 2:2 Vester (26.), 2:3 Strieder (28.), 3:3 Molet (29.), 3:4 Ober (33.), 4:4 Nusch (34.), 4:5 Ober (35.), 5:5 Molet (37.), 6:5 Nusch (38.), 6:6 Peinke (45.)

Teamfouls: RSC 21 / IGR 13 Blaue Karten: -

Spiel 2 Tore: 0:1 Leandro, 0:2 Molet, 1:2 Ober, 2:2 Peinke, 3:2 Peinke, 4:2 Ober, 5:2 Peinke, 5:3 Molet, 5:4 Rath, 5:5 Nusch, 6:5 Selbach, 7:5 Selbach, 8:5 Selbach, 9:5 Selbach, 46. 9:6 Molet, 10:6 Richter, 11:6 Dutt; 12:6 Dutt, 13:6 Selbach, 14:6 Selbach.

Teamfouls: IGR 12 / RSC 12

Blaue Karten: Jordi Molet (RSC), Max Richter und Daniel Strieder (beide IGR)