Rekordfeld: Bergische Meisterschaft ab morgen

Rekordfeld: Bergische Meisterschaft ab morgen

Wuppertal. 225 Meldungen sind für die 70. Bergischen Tennismeisterschaften, die von morgen bis 26. Mai auf der Anlage des Barmer Tennisclubs stattfinden, eingegangen. Eine Zahl, die die kühnsten Erwartungen übertrifft, denn im Gegensatz zu den „Offenen“ Stadtmeisterschaften sind nur Aktive aus dem Bezirk 4 startberechtigt.

In allen 15 Wettbewerben darf mit Spielen auf hohem Niveau gerechnet werden.

Das gilt vor allem für das A-Feld der Herren, wo mit Mathias Huning (SV Bayer) ein ehemaliger Weltmeister im Herren 40-Bereich an Nummer eins gesetzt ist. Karlson Wagenaar (Solinger TC) Stadtmeister Vincent Wollweber (Blau-Weiß Elberfeld), Bastian Glimpel (Gold-Weiß) oder Mirko Timm (BWE) könnten den Routinier in Schwierigkeiten bringen.

Bei den Herren 30 ist zwar Ikone Matthias Schramm (BWE) der Top-Favorit, doch Titelverteidiger Jörn Harmus (BWE), Jörg Schüller (Bayer) oder Stefan Jobelius (BWE) garantieren schon in den Vorrunden Spannung.

Sieht das Feld in der A-Klasse der Damen nur bescheiden aus, was die Meldungen angeht, so ist das B-Feld zahlenmäßig stark besetzt. Philippa Drees (Bayer) führt ein vierköpfiges Quartett von Vereinskameradinnen an, das sich mit starker Konkurrenz auseinandersetzen muss. In den Jahrgangsklassen ragt Sylvia Hüttemann (WTC) bei den Damen 40 heraus, ist aber hinter Birgit Gehde (Bayer) nur an zweiter Stelle gesetzt. fwb Einen Überblick über die Auslosung gibt es im Internet unter

www.bergische-meisterchaften.de