1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Rekordbeteiligung beim Frühjahrsturnen

Rekordbeteiligung beim Frühjahrsturnen

34 Sportlerinnen qualifizieren sich für die nächste Verbandsausscheidung.

148 Aktive und fast 400 Zuschauer waren das erfreuliche Ergebnis des Frühjahrshallenturnens in der Sporthalle Küllenhahn. „Das ist eine Steigerung um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr“, hob der Vorsitzende der Turnerjugend, Jörg Thilo hervor. Dazu beigetragen, dass dieser Einzelmehrkampf (vier Geräte) wieder so viel Interesse erweckt, habe sicher auch die Differenzierung nach Anfängern mit noch begrenztem Schwierigkeitsgrad und Könnern.

Bemerkenswert auch, dass insgesamt 34 Turnerinnen sich für die Verbandsgruppenausscheidung zu den Rheinischen Meisterschaften qualifiziert haben. Die besten zehn jedes Doppeljahrgangs — sofern sie eine Mindestpunktzahl erreicht haben — dürfen nun in Mettmann gegen die Besten aus den Turnkreisen Niederberg, Mettmann und Aggertal antreten, um dann den Endkampf zu erreichen.

Hervorragende Chancen hat sicher Carolin Haberhausen vom VSTV, die in der offenen Klasse die Tageshöchstnote von 71,30 erreichte. Nicht weit davon entfernt war Fiona Neumann vom OTB, die im Doppeljahrgang 2001/02 gute 69,05 Punkte erturnte.

Beifall gab es für alle Übungen, egal welcher Schwierigkeit und ob an Balken, Boden, Barren oder beim Sprung. Weil sich diesmal so viele Teilnehmer gemeldet hatte, wurde auch entschieden, Pokale und Urkunden nicht nur nach den Doppeljahrgängen zu verteilen, sondern die Sieger jedes Jahrgangs auszuzeichnen. Zudem wurde deutlich, dass das Stufenmodell des Turnverbands dank der guten Arbeit in den Vereinen Früchte trägt. Mehrere Turneinsteiger, die vor drei Wochen beim Mini-Maxi-Pokal ihren ersten Wettkampf bestritten hatten, konnten auf dem höheren Niveau schon mitturnen. Die Sieger: Wertungsklasse M 1 (Jahrgang 2011 und jünger, Anfänger): Veronika Heil (Nützenberger TV) 50 Punkte; M 2 (2011 und jünger, höhere Pflichtstufe): Pauline Kohnen (Nützenberger TV) 53,65 P.; M 3.1 (2009/10, niedrigere Pflichtstufe): Emilia Laurenz (Oberbarmer TB) 51,90 P., M 3.2 (2009/10): Louisa Franic (Hatzfelder TV) 51,75 P.; M 4 (2009/10, höhere Pflichtstufe) Tuyen von Perbandt (BTV) 61,20 P.; M 5.1 (2007/08, niedrigere Pflichtstufe): Sarah Massannek (OTB) 56,20 P.; M 5.2: Amina Jmili (Vohwinkeler STV) 54,35 P.; M 6.1 (2007/08, höhere Pflichtstufe): Greta Moritz (OTB) 61,15 P.; M 6.2: Lilly Palomba (BTV) 63,55 P.; M 7.1 (2005/06, begrenzte Pflichtstufe): Leona Bieler (OTB) 60,20 P., M 7.2: Finja Wilmsen (Neuenhauser TV) 59,35 P.; M 8 (2005/06, offene Klasse): Coco Frohmüller (BTV) 66,05 P.; M 9 (2003/04, begrenzte Schwierigkeit): Ronja Roßberg (VSTV) 57,80 P.; M 10 (2003/04, offene Klasse): Maira Schlösser (VSTV) 64,60 P.; M 11 (2001/02, offene Klasse): Fiona Neumann (OTB) 69,05 P.; M 12 (2000 und älter, offene Klasse): Carolin Haberhausen (VSTV) 71,30 P.. Jungen, J 2: Jak Wichmann, (VSTV) 52,65 P.; J 3: Sergej Nowikow (OTB) 62,05 P.