Radsporr Rainer Beckers erringt 100. Sieg für Wuppertaler Team Donner

Wuppertal/Aachen · Der 56-Jährige, der seit neun Jahren für das Wuppertaler Senioren-Rennsportteam fährt, feierte bei den NRW-Meisterschaften in Aachen ein besonderes Jubiläum.

 Sein 100. Sieg im Donner-Trikot: Rainer Beckers in Aachen.

Sein 100. Sieg im Donner-Trikot: Rainer Beckers in Aachen.

Foto: Donner

Die Zahl ist fantastisch: Seit neun Jahren fährt Rainer Beckers für das Wuppertaler Senioren Radsportteam Donner und konnte jetzt seinen sage und schreibe 100. Sieg feiern. Bei den NRW-Meisterschaften in Aachen setzte sich der 56-Jährige am vergangenen Wochenende nach 60 schweren Runden bei den Senioren III im Sprint durch und konnte mit Thomas Heil auf Platz drei, Lars Jansen als Siebter und Christoph Dietrich als Neunter nicht nur sein Jubiläum, sondern ein tolles Teamergebnis feiern. Zumal auch noch Dirk Trautmann Dritter der Senioren IV wurde. Beckers, der in Nettetal wohnt, hat schon in der Jugend mit dem Radrennsport begonnen, wurde Amateurfahrer auf Profiniveau, fuhr Bundesliga und auch mal Nationalmannschaft. Sein Ehrgeiz ist ungebrochen. „Ich fahre sehr gerne Fahrrad, einerseits, um mich fit zu halten, andererseits messe ich mich auch gern mit anderen, so lange ich konkurrenzfähig bin“, beschreibt er seine Motivation. Beispiel für seinen Ehrgeiz: Im vergangenen Jahr brach er sich sechs Wochen vor den Deutschen Meisterschaften, bei denen er Titelverteidiger war, im Training das Schlüsselbein, trat aber trotzdem noch an und wurde Zehnter. Dieses Jahr hat für ihn mit vier Siegen top begonnen und man darf sicher sein, dass noch einige hinzukommen. „Dabei gehöre ich in meiner Altersklasse ja bereits zu den älteren Fahrern“, sagt er lachend. red