Radsport: Engelhardt verteidigt WZ-Pokal

Radsport: Engelhardt verteidigt WZ-Pokal

Straßenfahrer und Mannschaften für Kilometer ausgezeichnet.

Wuppertal. Auch in diesem Jahr hat der Radbezirk Bergisch Land im „Haus Ennepetal“ seine erfolgreichsten Straßenfahrer der zurückliegenden Saison geehrt. Dabei gehörten 2012 wieder etliche Wuppertaler Sportler in den Sparten Touristik und Rennen mit zu den Besten der gesamten heimischen Region.

Neben anderen Auszeichnungen wurde von den Bezirksfachwarten Udo Rees (Rennen, SSVg Velbert) und Karl Reus (Touristik, RSG 153 Wuppertal) auch wieder der WZ-Pokal verliehen. Die Radtouristik-Wertungen mit Wuppertaler Beteiligung:

Herren Jahrgang 1966 und älter: 1. Rolf Pöppel (RC Musketier Wuppertal), 2. Jürgen Lindenberg (RSC Westfalia Sprockhövel), 3. Hans Ulrich Berndt (RC Musketier Wuppertal).

Herren Jahrgang 1976 und älter: 1. Markus Zaremba (RC Musketier Wuppertal), 2. Kai Vogtländer (RC Musketier Wuppertal), 3. Olaf Bauer (Adler Lüttringhausen)

Herren Jahrgang 1993 und älter: 1. Michael Homa (RC Musketier Wuppertal), 2. Felix Marks (RSC Schwelm), 3. Patrick Halbach (Adler Lüttringhausen)

Damen Jahrgang 1961 und älter: 1. Marianne Schimmelpfennig (RSC Schwelm), 2. Angelika Hauschild (RSC Schwelm), 3. Vera Drees Sendtner-Voelderndorff (TSV 05 Ronsdorf)

Damen Jahrgang 1981 und älter: 1. Sonja Schmitz (RC Musketier Wuppertal), 2. Jutta Loetakker (SSVg Velbert).

Jugend Jahrgang 1994 und jünger: 1. Tobias Jäger (Edelweiß Mettmann), 2. Jannik Zaremba (RC Musketier Wuppertal), 3. Benedikt Teuber (RSV Hattingen).

Schüler Jahrgang 1999 und jünger: 1. Dominik Teuber (RSV Hattingen), 2. Tobias Simon Kersten (Edelweiß Mettmann), 3. Maurice Vormstein (RV Endspurt 08).

Bei der Mannschaftswertung der Herren wurde um jeden gefahrenen Kilometer hart gekämpft. Auch dass die „Musketiere“ im September bei der Bezirks-RTF mit den meisten Pedaleuren antrat, reichte nicht mehr für den großen Coup in der Jahreswertung. Drei Punkte fehlten den Wuppertalern auf die Schwelmer, was etwa 120 Kilometer ausmacht.

Herren Mannschaft: 1. RSC Schwelm (I), 179 Punkte, 2. RC Musketier Wuppertal, 176 Punkte (Michael Homa, Rolf Pöppel, Hans Ulrich Berndt, Karl Heinz Baumgarten), 3. RSC Schwelm (II) 96 Punkte

Damen Mannschaft: 1. RSC Schwelm 72 Punkte, 2. RC Musketier Wuppertal 37 Punkte (Sonja Schmitz, Rosemarie Baumgarten, Birgit Elender), 3. RV Edelweiß Mettmann 24 Punkte

Nachwuchs Mannschaft: 1. RV Edelweiß Mettmann, 2. RC Musketier Wuppertal (Jannik Zaremba, Max Neumann).

Der WZ-Pokal als punktbester Touristikfahrer im Bergischen Land wurde von Werner Engelhardt (RSC Schwelm) mit insgesamt 243 Punkten erfolgreich verteidigt. Vera Drees Sendtner-Voelderndorff (TSV Ronsdorf) war mit 166 Punkten bei den Damen die Jahresbeste.

Als Jüngster und Ältester auf den Strecken im Bergischen Land unterwegs waren Tobias Simon Kersten (Jahrgang 2003) und der 82-jährige Rudolf Diekmann (beide Edelweiß Mettmann).

Die besten Rennfahrer im Bezirk bekamen ebenfalls Pokale. Darunter waren folgende Wuppertaler Sportler:

U 13 Maurice Vormstein (Endspurt 08);

U 15 Max Neumann (RC Musketier)

Frauen Dorothee Janke, Alexandra Janke (beide Endspurt 08).

Senioren Jürgen Sopp (Cycling Team), Frank Burdach (Team ME)

Mehr von Westdeutsche Zeitung