1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Piet Steveker spielt sich bis ins Halbfinale

Piet Steveker spielt sich bis ins Halbfinale

Tennis: Rekordzahlen beim Ambrogio Cup des SV Bayer.

Guter Start für den Ambrogio Cup, das Jugendranglistenturnier der Tennisabteilung des SV Bayer Wuppertal. 93 Teilnehmer hatten bereits die Konkurrenzen der Altersklassen M/W U 18, U 14 und U 10, die in der ersten Wochenhälfte stattfanden, rund 70 sind es noch bei U 12 und U 16, die noch bis Sonntag am Aprather Weg laufen. „Wir konnten alle Startfelder besetzen, sonst hatten wir insgesamt 100 Starter, diesmal sind es 160, das ist absoluter Rekord“, freute sich Turnierleiterin Britta Möcking. Gefreut haben sich auch 16 Jungs aus Hamburg, die die ganze Woche über in Wuppertal sind, um die Turniere beim SV Bayer und dem Solinger TC zu spielen, die ineinander verzahnt sind – gefreut darüber, dass seit Donnenrstag die Schwebebahn wieder fährt. Sie ist Teil des Rahmenprogramms, mit dem der SV Bayer die auswärtigen Teilnehmer erfreut.

Sportlich konnten sich einige Lokalmatadore hervortun. Allen voran Piet Steveker vom SV Bayer, der zwar noch U 16 spielen könnte, aber auch in der U 18 antrat und dort erst im Halbfinale ganz knapp mit 6:2, 2:6 und 12:14 am Aachener Mats Hermann scheiterte. Nico Hegel von Blau-Weiss Elberfeld, der sein erstes Spiel verloren hatte, wurde Sieger der Nebenrunde. Platz zwei der Hauptrunde der Mädchen 10 belegte Mette Möcking vom SV Bayer. Zweite Plätze in der Nebenrunde der Altersklasse U 14 belegten Knut Bartenberg bei den Jungen und Simay Bozat bei den Mädchen (beide SV Bayer). Mit jeweils 28 Teilnehmern gab es bei den Jungen U 16 und U 14 die größten Felder. Ergebnisse:

www.mybigpoint.de