Partie gegen Hannover am 2. Weihnachtstag fast schon ausverkauft

Handball-Bundesliga : Volle Uni-Halle zum letzten BHC-Spiel des Jahres

Zum letzten Spiel eines für ihn außerordentlich erfolgreichen Handall-Jahres 2018 darf Erstliga-Aufsteiger Bergischer HC am 2. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 26. Dezember, mit einer bestens gefüllten Uni-Halle rechnen.

Für das Spiel gegen den Tabellen-14. TSV Hannover-Burgdorf, das um 16 Uhr angepfiffen wird, gab es am Dienstag nur noch wenige Restkarten (Vorverkauf im Internet unter bhc06.de).

Der BHC ist mit starken 19:17-PunktenTabellen-Achter und möchte sich für die knappe Hinspielniederlage revanchieren. Die Löwen, die in dieser Saison in der Uni-Halle drei Siege in drei Spielen eingefahren haben, nehmen den Rückenwind aus dem 22:22 in Lemgo mit. Dabei hatten sie am Sonntag einen Fünf-Tore-Rückstand in den letzten zehn Minuten noch aufgeholt. Nach einem trainigsfreien Heilgabend ludt Trainer Sebastian Hinze seine Handballer am Dienstag um 10 Uhr bereits zum Training inklusive Videoanalyse des Gegners. Der hatte zuletzt mit vielen Verletzungsproblemen zu kämpfen und zuletzt sechsmal in Folge verloren. Am Sonntag beim 29:30 gegen den neuen Tabellen-Siebten Göppingen allerdings nur ganz knapp.

Beim BHC ist mit einer Rückkehr des zuletzt verletzten Ex-Hannoveraners Csaba Szücs eher nicht zu rechnen. Trotzdem wollen die Bergischen ihre starke Heimbilanz (14:2 Punkte in Uni- und Klingenhalle) weiter ausbauen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung