Wuppertaler Amateurfußball Nico Sudano kehrt im Sommer zurück zum FSV Vohwinkel

Wuppertal · Der 31 Jahre alte aktuelle Kapitän bei Liga-Konkurrent SSV Germania soll in der Lüntenbeck eine Führungsrolle übernehmen und mithelfen, das Team weiterzuentwickeln. Das bleibt bis auf wenige Ausnahmen zusammen und will in der neuen Saison um den Aufstieg mitspielen.

Aktuell ist Nico Sudano noch Kapitän beim SSV Germania.

Aktuell ist Nico Sudano noch Kapitän beim SSV Germania.

Foto: Otto Krschak/OTTO KRSCHAK

Fußball-Bezirksligist FSV Vohwinkel treibt bereits intensiv die Personalplanungen für die neue Saison voran und kann und kann den ersten prominenten Zugang verkünden. Nico Sudano, aktuell Kapitän und Führungsspieler beim Ligakonkurrenten SSV Germania Wuppertal, wird in die Lüntenbeck zurückkehren, wo er bereits von 2016 bis 2018 gespielt hatte. Der 31-jährige Familienvater soll dort gemeinsam mit Kapitän und Torjäger Fredi Lühr Führungsaufgaben übernehmen. „Nico wird uns nicht nur sportlich verstärken, sondern vor allem auch die vielen jungen Spieler um ihn herum besser machen. Er ist ein ganz wichtiger Baustein unserer Kaderplanung“, freut sich Trainer Marc Bach, der in der neuen Saison um den Aufstieg mitspielen will. Dafür hat er sein aktuelles Team weitgehend zusammengehalten. Das soll nun nur noch punktuell verstärkt werden – wie etwa durch Sudano.