Neue Personalsorgen beim Cronenberger SC

Fußball : Neue Personalsorgen beim Cronenberger SC

Trainer Peter Radojewski gehen gegen den VfL Jüchen-Garzweiler die Innenverteidiger aus.

Wenn der Cronenberger SC am Gründonnerstag (20 Uhr) auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz den VFL Jüchen-Garzweiler empfängt, muss Trainer Peter Radojewski in der Defensive improvisieren. Nach seiner roten Karte bei der 2:3-Niederlage in Fischeln wurde Innenverteidiger Pierre Boudeing für vier Wochen gesperrt. Warum Boudeing vom Verband wegen einer vermeintlich harmlosen Notbremse gleich vier Wochen gesperrt wurde, ist fraglich. Mit Niklas Burghard (Achillessehnenreizung) fällt ein weiterer Innenverteidiger aus, außerdem ist Sufian Abou-Laila schon länger nicht einsatzfähig.

Gegen Jüchen braucht der CSC dringend drei Zähler, um anschließend mit neuem Selbstvertrauen zum womöglich vorentscheidenden Spiel um den Aufstieg zum 1.FC Mönchengladbach zu reisen. Nach der unglücklichen Last-Minute-Niederlage in Fischeln am Sonntag herrschte zunächst Trübsal beim CSC. Zu Wochenbeginn schwenkte die Stimmung beim Tabellendritten aber schon wieder um, denn noch ist die Tür zur Oberliga sechs Spiele vor Saisonende definitiv nicht zu.

Mehr von Westdeutsche Zeitung