1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Motorsport: Zweimal Platz drei und ein Ausfall für Sorg Rennsport

Motorsport: Zweimal Platz drei und ein Ausfall für Sorg Rennsport

Wuppertal. Das Wuppertaler Motorsportteam Sorg Rennsport feierte beim sechs Stunden ADAC-Ruhr-Pokal-Rennen auf dem Nürburgring zwei Podestplätze bei drei Starts. Im siebten VLN-Lauf 2012 gelang es den beiden Russen Alexey Veremenko und Sergey Borisov, die vom dritten Startplatz aus ins Rennen gingen, trotz eines Reifenschadens zu Beginn das Feld von hinten aufzurollen und in ihrer BMW 325i Limousine (Foto: dspicture.com) in der V4-Klasse noch auf Rang drei vorzufahren.

Das zweite Podium für die beiden Teambesitzer Daniel und Benjamin Sorg erkämpften sich Christian Linnek, Uwe Legermann und Peter Larsson in der SP5-Klasse. Im BMW 130i belegten die Sorg-Fahrer ebenfalls den dritten Platz und fuhren mit 9:43 Minuten durch den Schweden Larsson zudem die schnellste Rennrunde.

Weniger erfreulich lief es für das dritte Sorg Motorsportteam in der V6-Klasse. Gianvito Rossi, Lorenzo Rocco, Teoflio Massrea und Egons Lapins mussten nach 23 Runden vorzeitig aufgeben, weil ihr BMW Z4 M Coupé Probleme mit der Antriebswelle hatte. Insgesamt war Teamchef Daniel Sorg mit dem Ergebnissen jedoch sehr zufrieden und attestierte allen seinen Fahrern, einen „hervorragenden Job“ gemacht zu haben. In zwei Wochen findet der achte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaften auf der Nordschleife statt, und der Ansporn für Sorg Motorsport dann in allen drei Klassen Top-Leistungen zu zeigen, ist riesengroß. pdk