1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Michael Witt tritt als Trainer der RSC-Rollhockey-Damen zurück

Rollhockey : Trainer Witt tritt bei Dörper Cats zurück

Plötzlicher Schritt nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit. Herren-Trainer Jordi Molet übernimmt vorerst auch das Frauen-Team und soll helfen, den Play-off-Platz zu sichern.

Die Rollhockey-Bundesliga-Damen des RSC Cronenberg und ihr langjähriger Trainer Michael Witt gehen ab sofort getrennte Wege. Witt, mit dem die Rollhockey-Damenteams des RSC zahlreiche Meistertitel und Pokalsiege gefeiert haben, trat am Mittwochabend zurück. Nach einem starken Start in die neue Bundesligasaison musste das Team Dörper Cats einige Niederlagen einstecken und verlor im Kampf um die Playoff-Plätze zuletzt etwas an Boden. Um weiter vorne mithalten zu können, sollen durch  die personelle Veränderung neue Impulse gesetzt werden. Schon das Abschlusstraining am Freitagabend vor dem wichtigen Heimspiel gegen den SC Bison Calenberg am Samstag (18 Uhr) wird von Herren-Trainer Jordi Molet geleitet, der dann auch gegen Calenberg an der Bande stehen soll.

Michael Witt trainierte beim RSC nicht nur die Damen und Jugendmannschaften sehr erfolgreich, sondern leistete auch beim Aufbau der Damen-Nationalmannschaft positive Unterstützung. „Der RSC Cronenberg dankt Michael Witt für seine jahrelange, erfolgreiche Arbeit, sein großes Engagement und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute“,heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Red